Bis Sonntag dreht sich (fast) alles um Droste

Lesedauer: 3 Min
„Spätes Erwachen“: Franz Köhler und Matthias Ockert spielen am 11. mai im Vineum.
„Spätes Erwachen“: Franz Köhler und Matthias Ockert spielen am 11. mai im Vineum. (Foto: stadt meersburg)
Schwäbische Zeitung

Kartenvorverkauf bei der Gästeinformation, Kirchstraße 4 in Meersburg, Telefon 07532/44 04 00

Einklappen  Ausklappen 

Zum 60. Mal finden dieses Jahr die Droste-Literaturtage statt. In Lesungen, literarischen Programmen und Begegnungen, Talks und Konzerten spürt das Festival alljährlich der großen deutschen Dichterin nach und setzt auch zeitgenössische Literatur in Bezug. Im Zentrum steht immer das Wort. Die Literaturtage beginnen am morgigen Donnerstag und dauern bis Sonntag, 13. Mai.

Das Literaturprogramm beginnt am Donnerstag, 10. Mai (Christi Himmelfahrt), 20 Uhr, im Renaissancesaal der Burg Meersburg mit dem „Droste Poetry-Slam, dead or alive“ bei dem lebende und tote Poeten um die Gunst des Publikums „slammen“.

Weiter geht es am Freitag, 11. Mai, um 16 Uhr im Veranstaltungssaal des vineum bodensee mit „Spätes Erwachen“, einem Droste-Lyrik- und Jazz-Programm mit Christoph Köhler (Rezitation) und Matthias Ockert (Komposition, E-Gitarre und Elektronik).

Am Freitag um 20 Uhr geht es im vineum bodensee weiter mit dem Spiel der Sinne, einem Dichterinnen-Lyrikprogramm mit Oliver Steller und Bernd Winterschladen (Saxophon).

Am Samstag, 12. Mai, 16 Uhr, gibt es eine von der Gästeinformationder Stadt Meersburg ausgehende Droste-Stadtführung.

Literarisch wird es dann wieder am Samstagabend um 20 Uhr im vineum bodensee mit einer Lesung mit den beiden Preisträgerinnen Olga Flor und Julia Weber. Die Moderation hat Dr. Johannes Bruggaier.

Am Sonntag, 13. Mai, um 11 Uhr, wird den beiden Preisträgerinnen im Spiegelsaal des Neuen Schlosses der Droste-Preis (Olga Flor) und der Literaturförderpreis (Julia Weber) durch Bürgermeister Robert Scherer verliehen.

Zum Abschluss der Lietarturtage steht am, Sonntagabend ein Schlosskonzert im Rahmen des Bodenseefestivals an, das um 18 Uhr im Spiegelsaal des Neuen Schlosses Meersburg stattfindet. Dmitry Masleevspielt Werke von Peter I. Tschaikowski, D. Scarlatti, S. Prokofjew, G. Prokofjew. Der Eintritt kostet 27 Euro, ermäßigt 25 Euro.

Kartenvorverkauf bei der Gästeinformation, Kirchstraße 4 in Meersburg, Telefon 07532/44 04 00

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen