Auto- und Traktormuseum zeigt altes Handwerk

Lesedauer: 4 Min
 Am „Hauswirtschaftstag“ am 31. August wird der Innenhof des Museums zur Waschküche.
Am „Hauswirtschaftstag“ am 31. August wird der Innenhof des Museums zur Waschküche. (Foto: Museum)
Schwäbische Zeitung

Im Auto- und Traktormuseum in Uhldingen-Mühlhofen wird in den Sommerferien gedroschen, gemahlen, gewaschen, gesponnen, gedreht, gesaftet und noch viel mehr. Außerdem können verschiedenste Traktoren in Groß und Klein bewundert werden. Immer samstags finden im Innenhof des Museums historische Vorführungen statt, bei denen unter anderem die verschiedensten traditionellen Handwerksberufe vorgestellt werden.

Kinder dürfen sich bei den Aktionen aktiv einbringen und einen Korb flechten, ein Buch drucken, beim Mahlen und Dreschen helfen, die selbstgemachte Butter probieren, einen kleinen Holztraktor bauen, Malen und Basteln sowie den selbstgepressten Apfelsaft genießen. Auch besteht die Möglichkeit für eine kleine Traktorrundfahrt. Die historischen Vorführungen finden vom 3. August bis 7. September jeden Samstag von 11 bis 15 Uhr im Innenhof des Museums statt. Der Eintritt dazu ist kostenlos.

Der Start dieser Serie ist am kommenden Samstag, 3. August, und steht unter dem Motto „Traktoren von Klein bis Groß“. Es werden verschiedene Traktoren ausgestellt, darunter Lanz-Bulldogs, Porsche-Traktoren und ein Fahr-Holzvergaser. Außerdem können einzigartige Traktor-Miniaturmodelle bestaunt werden. Beim „Handwerkertag“ am 10. August werden die Handwerksberufe von früher, wie das Handwerk vom Schmied, Korbmacher, Wagner, Zimmermann, Steinmetz, Seiler und Säger gezeigt.

Am 17. August wird der Weg „Vom Korn zum Brot“ demonstriert und vorgeführt. Hier dürfen die Besucher natürlich auch selbst mit anpacken und ihr Können mit dem Dreschflegel testen. Auch wird an diesem Tag das Brot selbst gebacken. Und wie wird eigentlich Butter hergestellt? Diese Frage wird am 24. August bei der Veranstaltung „Von der Milch zur Butter“ beantwortet. Die selbstgemachte Butter darf nicht nur betrachtet sondern auch probiert werden.

Am „Hauswirtschaftstag“ am 31. August wird der Innenhof des Museums zur Waschküche umgewandelt. An diesem Tag wird gesponnen, genäht, gewaschen, gebacken und gehobelt. Und die Waschweiber werden sicherlich viel zu erzählen haben. Zum Abschluss dieser historischen Vorführungen wird am 7. September dann Apfelsaft hergestellt. Beim Thema „Mosten“ werden die verschiedensten Pressen präsentiert und in Einsatz gebracht. Auch hier darf das Ergebnis, der frisch gepresste Apfelsaft, verkostet werden.

Zusätzlich findet in den Sommerferien Baden-Württembergs jeden Sonntag eine öffentliche Führung durch das Museum statt. Neben Erläuterungen zur Geschichte der Motorisierung und Spannendes zum Land- und Stadtleben der letzten 100 Jahre werden interessante und lustige Anekdoten vermittelt. Diese Führung ist ideal für Einzelpersonen, Familien sowie kleine Gruppen. Die Führung beginnt um 14 Uhr und dauert 90 Minuten. Treffpunkt ist an der Museumskasse. Der Preis beträgt zusätzlich zum Museumseintritt 3,50 Euro pro Person.

Das Auto- und Traktormuseum in Uhldingen-Mühlhofen zeigt insgesamt 350 Autos, Motorräder und Traktoren. Die Fahrzeuge sind integriert in eine Sammlung zahlloser Exponate, mit denen die Entwicklung des Land- und Stadtlebens der vergangenen 100 Jahre dargestellt wird.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen