Familie kämpft für Rett-kranke Tochter

Videodauer: 04:26
Familie kämpft für Rett-kranke Tochter
Videoredakteurin

Jessica Reuter war bis sie drei Jahre alt wurde ein gesundes kleines Mädchen. Doch dann fingen die Probleme an. Sie reißt sich die Haare aus, will sich nicht mehr anfassen lassen: Jessica hat das Rett-Syndrom. Heute ist sie 25 und hat fast alles verlernt, was für jedes gesunde Kind selbstverständlich ist. Etwa 50 Mädchen in Deutschland erkranken pro Jahr an Rett, das schätzen Experten. Ein Gendefekt löst die neurologische Entwicklungsstörung aus. Eine so seltene Krankheit, dass Jessicas Eltern aus Meckenbeuren nicht einmal etwas von Rett gehört hatten – bis ihre Tochter die Diagnose bekam. Heute ist Jessica 25 und der Mittelpunkt im Leben ihrer Eltern. Denn sie braucht rund um die Uhr Pflege. Uns haben ihre Eltern erzählt, wo sie diese scheinbar unendliche Kraft hernehmen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen