Zwei Verletzte in Meckenbeuren

Schwäbische Zeitung

Zwei verletzte Personen und Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 15.30 Uhr zwischen Gerbertshaus und Lochbrücke ereignet hat. Eine junge Mercedes-Lenkerin fuhr von der Straße „Am Flugplatz“ auf die Schlätterstraße ein und übersah dabei den von links kommenden Toyota eines 33-jährigen Vorfahrtsberechtigten. Beide Unfallbeteiligten wurden durch die Kollision leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Mercedes, der nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war, entstand laut Polizeibericht etwa 1500 Euro Sachschaden. Am Toyota fällt dieser mit etwa 500 Euro geringer aus.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Die Tübinger Pharmafirma Curevac kann die Erwartungen nicht erfüllen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Covid-Impfstoff von Curevac verfehlt Erfolgskriterien

Rückschlag für einen Hoffnungsträger der Impfkampagne in Deutschland: Im Rennen um die Markteinführung eines weiteren hochwirksamen Corona-Impfstoffs hat die Tübinger Biopharmafirma Curevac einen empfindlichen Dämpfer publik gemacht.

Das Unternehmen musste am späten Mittwochabend in einer Pflichtbörsenmitteilung einräumen, dass der eigene Impfstoffkandidat CVnCoV in einer Zwischenanalyse nur eine vorläufige Wirksamkeit von 47 Prozent gegen eine Corona-Erkrankung «jeglichen Schweregrades» erzielt habe.

Corona-Schnelltest

Corona-Newsblog: Leichter Anstieg der Delta-Variante in Baden-Württemberg

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 5.800 (498.622 Gesamt - ca. 482.700 Genesene - 10.113 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.113 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 18,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 36.600 (3.717.

 Waghalsige Sprünge macht am zweiten Juni-Wochenende eine Gruppe junger Leute am Bodenseeufer von der Hafenmauer an der Freitrep

Nach Wochenende mit Badeunfällen: DLRG warnt vor Selbstüberschätzung am Bodensee

Kaum zeigt sich die Sonne und die Temperaturen werden sommerlich, zieht es die Menschen in den Bodensee. Dass bei aller Unbeschwertheit, die sich in Zeiten von Corona jeder wohl noch ein kleines bisschen stärker wünscht, jedoch am Wasser immer Vorsicht geboten ist, zeigt die traurige Unfallbilanz des zweiten Juni-Wochenendes.

Knapp dem Ertrinken entronnen Einen 35-Jährigen konnten am Samstagmorgen die Besatzung eines Segelboots und Beamte der Wasserschutzpolizei (Wapo) nur noch knapp vor dem Ertrinken retten.

Mehr Themen