Weißwurstfrühschoppen mit reichlich Blasmusik

Lesedauer: 3 Min
Das Jugendblasorchester spielt wieder beim Weißwurstfrüschoppen in Kehlen auf.
Das Jugendblasorchester spielt wieder beim Weißwurstfrüschoppen in Kehlen auf. (Foto: RichArt/Musikschule)
Schwäbische Zeitung

Schon zur Tradition geworden ist laut einer Pressemitteilung der Musikschule der Weißwurstfrühschoppen im Frühjahr eines jeden Jahres. An diesem Termin stellen sich die Nachwuchsmusiker der Musikvereine und der Musikschule in ihren jeweiligen Orchestern und Leistungsstufen vor. Er findet am Sonntag, 8. März, ab 10.30 Uhr in der Karl-Brugger-Festhalle Kehlen statt.

Neben der Präsentation des Erarbeiteten werden die Orchester auch neu formiert für das Jahr 2020, da immer neue Musiker von unten „nachdrängen“ und andere Musiker die Orchester verlassen, um in einem der Musikvereine ihr Können einzubringen, schreibt die Musikschule weiter.

Beginnen soll demnach am kommenden Sonntag das Vororchester der Musikschule unter der Leitung von Musikschulleiter Jörg Scheide. Zu Gehör kommen laut der Ankündigung Teile des Sommerprogramms 2019, unter anderem mit Coverversionen aus Rock und Pop sowie Originalkompositionen für dieses Orchester.

Als Gäste kann das Blockflötenensemble der Musikschule begrüßt werden, dass gemeinsam mit dem Vororchester einige Stücke vorbereitet hat, heißt es weiter. Große Spannung sei dabei angesagt, da es für viele Blockflötenschüler der erste Auftritt vor so großer Kulisse sei.

In einer höheren Stufe spielt die Gemeinsame Jugendmusik unter dem Dirigat von Johanne Clavet, gefolgt vom Gemeinsamen Jugendblasorchester, welches Carina Wielath leitet.

Blasmusik in vielerlei Gestalt soll dabei erklingen vom Marsch über Polka und Originalkompositionen bis zu moderner Blasmusik in vielerlei Gestalt.

Neben dem Musizieren im Orchester werden die jungen Musiker auch auf andere Weise gefördert, schreibt die Musikschule weiter, indem der Blasmusikverband Kurse zur Erlangung verschiedener Leistungsabzeichen anbietet, die rege genutzt werden, um sich in Theorie und Praxis einer Jury zu stellen und sein Können unter Beweis zu stellen.

So werden beim diesjährigen Weißwurstfrühschoppen in den Kategorien Junior, D1 und D3 die jeweiligen Abzeichen und Urkunden überreicht. Natürlich dürfen Weißwürste und die entsprechenden Getränke dazu nicht fehlen. Die Versorgung der Zuhörer und Musiker übernehmen laut der Ankündigung aktive Musikanten aus den Musikvereinen Brochenzell, Ettenkirch, Kehlen und Meckenbeuren sowie Vertreter des Fördervereins der Musikschule und des Elternbeirats. Der Eintritt ist frei.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen