Tropische Temperaturen machen Jugend-Cup zur Hitzeschlacht

Lesedauer: 2 Min
Heiß her ging es beim Jugendturnier in Meckenbeuren.
Heiß her ging es beim Jugendturnier in Meckenbeuren. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Bei tropischen Temperaturen haben 66 Teams mit mehr als 600 Kindern und Jugendlichen am vergangenen Wochenende die Winterhalter Sportanlage des TSV Meckenbeuren bevölkert. Trotz der sehr hohen Temperaturen waren keine Hitzeopfer bei Akteuren oder Zuschauern zu verzeichnen, heißt es in einer Mitteilung des TSV. Jedoch seien mit zunehmender Turnierdauer manche Begegnungen mit halber Kraft absolviert worden.

Bereits zum elften Mal in Folge richtete der TSV Meckenbeuren den Regionalwerk Bodensee Jugend-Cup aus. Das Turnier erfreut sich laut Angaben der Veranstalter weit über die Grenzen des Bodenseeraums hinaus überaus großer Beliebtheit und präsentierte sich mit 66 teilnehmenden Mannschaften – viele davon aus dem Großraum Stuttgart und dem Augsburger Umfeld – bei bestem Fußballwetter als richtiges Großereignis im Jugendfußball der Region.

Auf die Hitzeschlacht folgt die Sommerpause

Das Organisationsteam des TSV zeigte laut Mitteilung wiederum große Routine im Turnierablauf, in der Organisation der Zeltstadt mit 23 Mannschaften, die übernachteten, und der umfangreichen Verpflegung der Besucher und Übernachtungsgäste.

Die Jugendmannschaften und das Team um Jugendleiter Erik Jonasson gehen jetzt in die Sommerpause.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen