Tagesmütter werben und gewinnen - das ist in Meckenbeuren wie in Tettnang/Neukirch ein großes Anliegen der Fachkräfte für die T
Tagesmütter werben und gewinnen - das ist in Meckenbeuren wie in Tettnang/Neukirch ein großes Anliegen der Fachkräfte für die Tagespflegevermittlung. (Foto: dpa)

Erreichbar ist Claudia Dahlhoff im Familientreff unter Telefon 07542 / 212 06, dies freitags von 9.30 bis 11 Uhr. Zudem möglich: Telefon 0159 / 04204247 und

claudia.dahlhoff@bodenseekreis.de

Meckenbeuren - Tagesmütter gesucht: Was sich als Eindruck aus der Fortschreibung des Kindergartenbedarfsplans ergab, bestätigt Claudia Dahlhoff. Die für Meckenbeuren zuständige Fachkraft für die Tagespflegevermittlung spricht von vier Tagesmüttern, die derzeit zur Verfügung stehen. Die Nachfrage aber ist ungleich größer.

Als besonders familiennahe Form der Kinderbetreuung hat sich die Tagespflege etabliert. In der Regel findet sie in der Wohnung der Tagespflegeeltern statt. Die Fachkraft für die Tagespflegevermittlung fungiert – im Auftrag des Landratsamts – als Schnittstelle zwischen abgebenden Eltern und Tagespflegeeltern.

Seit fünf Jahren ist Claudia Dahlhoff mit einer 20-Prozent-Stelle dafür in der Schussengemeinde zuständig. Die Diplom Sozialpädagogin arbeitet seit 2007 im Bereich Tagespflege – zuvor in Rottweil, seit 2013 fürs Jugendamt im Bodenseekreis.

Als „ständig schwankend“ hat sie in der Zeit die Angebotsbreite erfahren. Immer wieder steht Claudia Dahlhoff vor der Aufgabe, neue Kräfte zu finden – dann, wenn Mütter wegziehen oder in den Beruf zurückkehren. Oder wenn die Schere zwischen dem Alter der eigenen Kinder und dem der zu betreuenden Buben und/oder Mädchen zu groß wird.

Alles verständliche Gründe dafür, dass die Zeit als Tagesmutter nur eine „Phase“ darstellt. Zumal der Verdienst mit 5,50 Euro je Kind und Stunde eher bescheiden ist: „Da steckt ein sehr soziales Engagement dahinter“, lobt Claudia Dahlhoff all jene, die sich der Aufgabe verschreiben – was eine Tagesmutter normalerweise „mit Leib und Seele“ tut, wie die Diplom Sozialpädagogin als Erfahrung weitergibt.

Was mit den Gesamtzahlen aus Meckenbeuren korrespondiert: Für 360 Buben und Mädchen unter drei Jahren (Stand März 2018) stehen in der Gemeinde 121 Plätze zur Verfügung – 87 in Kindertagesstätten, 30 in den Spielgruppen im Familientreff sowie vier in der Tagespflege.

Termin im Familiencafé

Im März waren dies noch neun gewesen. Und nun die neue Situation, zu der Claudia Dahlhoff sagt: „Wir sind händeringend auf der Suche“ – was ebenso für Marion Litter gilt, die in Tettnang/Neukirch federführend ist. „Anfragen liegen vor“, bestätigt Dahlhoff – doch könne man sie derzeit nicht bedienen.

Ein Missverhältnis zwischen Angebot und Nachfrage, das sich übrigens in den Jahren 2015/16 gerade andersherum dargestellt hatte.

Bleibt also nur die Werbetrommel zu rühren und auf den im Oktober in Friedrichshafen beginnenden Qualifizierungskurs hinzuweisen, de rmit der Volkshochschule als Kopperationspartner zusammen angeboten wird. Claudia Dahlhoff weiß, dass die 160 Unterrichtseinheiten über anderthalb Jahre womöglich schrecken. Dafür kommt das standardisierte Qualifizierungskonzept aber einer Ausbildung gleich. Und: Bereits nach den ersten 30 Einheiten (je 45 Minuten) dürfen die Tagesmütter in spe mit einer vorläufigen Pflegeerlaubnis Kinder betreuen.

Konkret vor Ort im Familiencafé wird Claudia Dahlhoff am Mittwoch, 11. Juli, ab 9.30 Uhr über die Tagespflege informieren. Am Donnerstag, 19. Juli, steht sie um 9 und um 10 Uhr Rede und Antwort in den Babygruppen des Familientreffs. Und für Donnerstag, 8. November, ist im Familientreff Meckenbeuren nachmittags der vierte gemeinsame Termin mit der Tagespflege in Tettnang/Neukirch geplant, bei dem sich völlig unverbindlich reinschnuppern lässt.

Damit sich die Waage zwischen Angebot und Nachfrage wieder neu einpendelt.

Erreichbar ist Claudia Dahlhoff im Familientreff unter Telefon 07542 / 212 06, dies freitags von 9.30 bis 11 Uhr. Zudem möglich: Telefon 0159 / 04204247 und

claudia.dahlhoff@bodenseekreis.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen