Straße von Kehlen nach Hirschlatt ist bis April gesperrt

Lesedauer: 2 Min
 Noch wird an der Südumfahrung Kehlen selbst gearbeitet. Ab Montag aber geht es um den Anschluss der neuen an die bestehende Str
Noch wird an der Südumfahrung Kehlen selbst gearbeitet. Ab Montag aber geht es um den Anschluss der neuen an die bestehende Straße – dann ist die Kreisstraße zwischen Kehlen und Hirschlatt gesperrt. (Foto: Roland Weiß)

Die Bauarbeiten zur Südumfahrung Kehlen wirken sich aus: Ab Montag, 11. Februar, bleibt die Kreisstraße K 7725 zwischen Kehlen und Hirschlatt gesperrt – und zwar voraussichtlich bis 8. April. In diese Zeit fallen große Messen wie Aqua Fisch und IBO, während die Straßenfreigabe nach jetzigem Plan pünktlich vor der AERO erfolgen soll.

Notwendig macht die Sperrung, dass der Anschluss der Südumfahrung Kehlen an die bestehende Kreisstraße gebaut wird, die dann weiter nach Hirschlatt und Ailingen oder eben zur Messe führt. Eingerichtet ist eine Umleitung, die den Verkehr über die B 30 auf die K 7727 Richtung Gerbertshaus sowie über die K 7726 Richtung Hirschlatt leitet – und natürlich umgekehrt. Für Anlieger der Hirschlatter Straße in Kehlen und des Schilfwegs in Gunzenhaus ist in diesem Zeitraum die Zufahrt nur aus Richtung B 30 möglich.

Die Verkehrsfreigabe der Umfahrung Kehlen ist für Herbst 2019 vorgesehen. Das Straßenbauamt des Bodenseekreises bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen