Seelsorgeeinheit lädt zum Berggottesdienst auf dem Höchsten ein

Lesedauer: 2 Min

Auf dem Höchsten haben die Besucher eine tolle Sicht auf die Berge.
Auf dem Höchsten haben die Besucher eine tolle Sicht auf die Berge. (Foto: Lukas Eisenmann)
Schwäbische Zeitung

Die Seelsorgeeinheit Meckenbeuren macht sich am Sonntag, 9. September, wieder auf den Weg zum Berggottesdienst „Effata – Öffne dich“ auf dem Höchsten. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr. Musikalisch wird der Berggottesdienst von der Schola Brochenzell gestaltet. Der Gottesdienst findet bei jedem Wetter statt, vorsorglich hat die Seelsorgeeinheit aber die Kirche St. Johannes in Oberhomberg reserviert. Radelnde oder Wandernde finden vielfältige Möglichkeiten, auf den Höchsten zu gelangen. Alle, die nicht mehr wandern können oder wollen, können direkt am Pavillon an der Kirche parken. Wer in Fahrgemeinschaften anreisen möchte, wird gebeten, sich um 10 Uhr an einer der drei Kirchen der Seelsorgeeinheit einzufinden. Zudem wird eine geführte Wanderung durch Familie Dürmuth angeboten. Diese ist auch für Familien gut geeignet, aber nur bedingt kinderwagentauglich. Treffpunkt hierfür ist um 8.30 Uhr vor St. Maria (Schulstraße), oder um 9.15 Uhr vor der Kirche Limpach. Infos dazu unter Telefon 07542 / 33 56. Alle weiteren Fragen rund um den Berggottesdienst beantwortet Familie Eisenmann, Telefon 07542 / 228 38. Foto: Lukas Eisenmann

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen