Südumfahrung Kehlen – erst Veranstaltung, dann Verkehrsfreigabe

Lesedauer: 2 Min
 Imposantes Bauwerk – die Südumfahrung Kehlen mit dem Brückenbauwerk über Bahngleis und Schussen.
Imposantes Bauwerk – die Südumfahrung Kehlen mit dem Brückenbauwerk über Bahngleis und Schussen. (Foto: Landratsamt)
Schwäbische Zeitung

Viereinhalb Jahre Bauzeit und fast 20 Jahre Planungs- und Entwicklungsprozess gehen am Donnerstag, 17. Oktober, zu Ende. Die Südumfahrung Kehlen wird eröffnet, ab12 Uhr ist die Bevölkerung mit dazu eingeladen. Unmittelbar nach der Veranstaltung wird die Kreisstraße K 7725 neu freigeräumt und um etwa 15.30 Uhr für den Verkehr freigegeben. Die anderthalb Kilometer lange Kreisstraße zweigt am neuen Kreisel (am rechten Bildrand, mittig) zwischen Sibrats-haus und Siglishofen ab. Vor dem Schlätter Wald biegt sie auf die bisherige Straße nach Hirschlatt ein. Für die Bewohner im Ort wie für die Messebesucher soll sie von großem Vorteil sein. Mit Kosten von 20,8 Millionen Euro ist die Südumfahrung Kehlen das teuerste Straßenbauprojekt im Bodenseekreis. Vom Land gibt es Zuschüsse in Höhe von 6,6 Millionen. Foto: LRA

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen