Richard Gagg spielt seine 40. Saison

Lesedauer: 2 Min
 Richard Gagg ist seit 40 Jahren in der Theatergruppe Kehlen dabei.
Richard Gagg ist seit 40 Jahren in der Theatergruppe Kehlen dabei. (Foto: wie)

Gleich dreimal geht die Theatergruppe Kehlen am Wochenende im Kulturschuppen am Gleis 1 auf die Bühne mit ihrer Komödie vom „Heiler von Mecka“, die schon in Kehlen bei der Premiere die Gäste begeistert hat. Mit dabei ist Richard Gagg. 29 Jahre führte er die Gruppe und zudem die Regie. Helga Wiechert hat für die „SZ“ bei ihm nachgefragt, was ihn am Theaterspiel so begeistert und seit 40 Jahren bei der Stange hält?

Richard Gagg: „Es ist und war immer der Kontakt zu den Menschen, der mir besonders wichtig war und eine große Freude. Gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, sei es mit anderen Vereinen, Gruppen, Ämtern und natürlich mit den Theaterspielern, das hat immer positiven Stress bei mir ausgelöst und mich herausgefordert. Wenn dann noch das Spiel gelang, der Erfolg eintrat, dann war das immer ein herrliches Feeling. Auch die vielen Proben und Auftritte sowie die Gestaltung der Kulissen waren immer ein besonderes Erlebnis. Eine große Herausforderung stellten für uns immer die Aufführungen auf verschiedenen Bühnen dar, was eine schöne Selbstbestätigung mit sich brachte. Natürlich gab es auch schwere Zeiten. Damals, als wir keine Kulissenbauer hatten. Da war ich in der Theatersaison meist täglich unterwegs. Nun freue ich mich aber aufs Wochenende und gebe alles, dass Dr. Bacchus unser Mecka zum Kurort macht.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen