Prophet Jona steht für Eigensinn, Vertrauen und Gnade

Lesedauer: 3 Min
Pfarrer Peter Steinle freut sich auf die KiBiWo und präsentiert stolz Raupe Rosalie, die die Rahmenhandlung mitgestalten wird.
Pfarrer Peter Steinle freut sich auf die KiBiWo und präsentiert stolz Raupe Rosalie, die die Rahmenhandlung mitgestalten wird. (Foto: Sarah Rist)
sar

Die ökumenische Kinderbibelwoche lädt in dieser Woche ins evangelische Stephanus-Gemeindehaus in Meckenbeuren ein. Von Donnerstag bis Sonntag haben Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren die Möglichkeit, zu singen, zu spielen, zu basteln und den biblischen Propheten Jona näher kennenzulernen.

„Die Kinderbibelwoche ist für mich ein absolutes Highlight im Kirchenjahr“, meint Pfarrer Peter Steinle. „Wir haben ein tolles Mitarbeiterteam mit Ehrenamtlichen aus allen Kirchengemeinden Meckenbeurens“, berichtet er. Die Leitung der Veranstaltung liegt bei Martina Andric-Röhner, Peter Steinle, Ingrid Schimmels und Gertrud Kiewitt. Der Meckenbeurer Pfarrer ist begeistert: „Die Kinderbibelwoche ist eines von vielen Beispielen, das zeigt, dass wir wunderbare ökumenische Projekte auf die Beine stellen und das macht mir viel Spaß.“

Von Donnerstag bis Samstag startet die Kinderbibelwoche jeweils um 16 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. Dort wird ein Teil der Geschichte von Jona in Form eines Theaterstücks dargestellt. Nach gemeinsamem Singen und Beten wird in sechs altersdifferenzierten Gruppen gebastelt, gespielt, gegessen, getrunken und geredet. Zum Abschluss treffen sich alle Kinder in der Kirche, um aus ihren Gruppen zu berichten und ihre Basteleien zu präsentieren. Um 18 Uhr können Eltern ihre Kinder dann an der evangelischen Pauluskirche abholen.

Teilnahme auch an einzelnen Tagen möglich

„Es wird zwar über alle vier Tage eine biblische Geschichte erzählt, aber die Kinderbibelwoche-Nachmittage funktionieren auch für sich allein. Es ist überhaupt kein Problem, auch nur an vereinzelten Tagen zu kommen“, betont Pfarrer Steinle – und ergänzt: „Die Geschichte von Jona ist spannend und fesselnd. Sie erzählt von Eigensinn, Vertrauen und Gnade.“ Es sei eine Geschichte, die zeige, dass Gott es gut mit den Menschen meine und die die Menschen einlade, Gottvertrauen zu lernen. Trotz biblischen Hintergrunds heißt die Kinderbibelwoche Getaufte und Nicht-getaufte, Christen und Zugehörige anderer Religionen, Katholiken und Protestanten herzlich Willkommen: „Alle sind eingeladen“, so Pfarrer Peter Steinle.

Abschluss und Zielpunkt der Kinderbibelwoche ist der ökumenische Familiengottesdienst am Sonntagmorgen in der evangelischen Pauluskirche. Um 10 Uhr sind dort alle Kinder mit ihren Familien eingeladen, zusammen Gottesdienst zu feiern und auf die Kinderbibelwoche zurückzublicken, verkündet Peter Steinle.

Mitbringen müssen die Kinder nichts, die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht notwendig.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen