Neuer Verein will Freude teilen

Lesedauer: 4 Min
Die Gründungsmitglieder von „Musik hilft Menschen“ (von links): Elisabeth Kugel (Meckenbeuren), Karl-Heinz Haller (Berg/Ravensbu
Die Gründungsmitglieder von „Musik hilft Menschen“ (von links): Elisabeth Kugel (Meckenbeuren), Karl-Heinz Haller (Berg/Ravensburg), Bernhard Wagner (Meckenbeuren), Bernd Marx (Tettnang), Martina Saupp (Tettnang), Manfred Ehrle (Langnau), Bernhard Bitterwolf (Haisterkirch), Eugen Kinzler (Bad Saulgau), Oliver Hecht (Friedrichshafen), Josef Langegger (Meckenbeuren) und Achim Schwörer (Friedrichshafen). (Foto: Karl Gälle)
Karl Gälle

Nur eine gute Stunde hat es gedauert, bis am Dienstag im Gasthof Hirschen in Liebenau der Verein „Musik hilft Menschen der Region Bodensee-Oberschwaben“ aus der Taufe gehoben war. Initiator Bernhard Wagner begrüßte die Gäste, unter ihnen Meckenbeurens Bürgermeisterin Elisabeth Kugel, der bekannte oberschwäbische Barde Bernhard Bitterwolf, der Präsident des Chorverbandes Oberschwaben, Achim Schwörer, sowie der Vizepräsident des Blasmusikverbandes Bodenseekreis, Manfred Ehrle.

Viele schöne Stunden würden Musiker und Musikfreunde immer wieder erleben, und so wolle man auch die auf der Schattenseite des Lebens stehenden Menschen daran teilhaben lassen, umriss Bernhard Wagner die Intention zur Gründung des neuen Vereins. Einstimmig zum Versammlungsleiter gewählt ging er mit elf Gründungsmitgliedern und interessierten Gästen die bestens vorbereitete Satzung durch, bevor nach kurzer Aussprache die Gründung des Vereines „Musik hilft Menschen in der Region Bodensee-Oberschwaben“ beschlossen wurde.

Ziel des Vereins ist es, laut der einstimmig verabschiedeten Statuten, nachweislich bedürftige Kinder und Jugendliche finanziell oder durch Sachspenden zu unterstützen. Bernhard Wagner brachte diese Zielsetzung den Gründungsmitgliedern mit eigenen Worten nahe: „Auch in unserer Region gibt es viele Kinder und Jugendliche, denen es nach schwerer Erkrankung nicht wirklich gut geht, da ganze Familien an der schwierigen Situation zu zerbrechen drohen und wo es oft einfach auch am Geld fehlt. In solchen Situationen wollen wir helfen.“ Bernhard Bitterwolf ergänzte, dass viele Vereine bereit seien, zu helfen, wenn sie wüssten und sicher seien, wohin das gespendete Geld konkret geht.

Netzwerk aufbauen

Einstimmig wählten die elf Gründungsmitglieder die Vorstandschaft. Vorsitzender für die nächsten drei Jahre ist Bernhard Wagner, sein Stellvertreter Manfred Ehrle. Als Kassenwart fungiert Bernd Marx, während Martina Saupp sich als Schriftführerin einbringt. Beisitzer sind Bernhard Bitterwolf und Karl-Heinz Haller, die Kasse prüfen Josef Langegger und Oliver Hecht. Der Verein „Musik hilft Menschen“ hat seinen Sitz in Meckenbeuren – dies, da Bernhard Wagner als Initiator Meckenbeurer Bürger ist. Flächendeckend tätig indes wird „Musik hilft Menschen“ in den Landkreisen Bodensee, Lindau, Sigmaringen, Ravensburg und Biberach sein.

Um finanzielle Mittel für den Vereinszweck zu generieren, ist neben den Mitgliedsbeiträgen und erhofften Spenden auch eine Zusammenarbeit mit Vereinen, Musikschulen, Orchestern oder Chören angedacht. Auch sollen „Botschafter“ gewonnen werden, die dem Verein bei der Generierung von Mitgliedern und Spenden behilflich sind. Hier ging die Bitte an Bürgermeisterin Elisabeth Kugel, ein Netzwerk mit weiteren Gemeinden zu knüpfen. Es sei wichtig, den Verein auf ein gesundes Fundament zu stellen, indem man Netzwerke aufbaue und gute Öffentlichkeitsarbeit betreibe, denn „Musik hilft Menschen“ dürfe keine Eintagsfliege werden, so Bernhard Wagner. Die Gründungsmitglieder indes freuen sich über einen gelungenen Start und hoffen auf weitere Mitglieder. Den Mitgliedsbeitrag legte die Versammlung auf jährlich 20 Euro fest, Spenden sind willkommen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen