Mehr Parkplatz für Kunden in Meckenbeuren

Lesedauer: 4 Min
Mit der neuen Parkscheibenregelung sind mehr freie Parkplätze vor den Geschäften verfügbar. Das wiederum freut die Händler und K
Mit der neuen Parkscheibenregelung sind mehr freie Parkplätze vor den Geschäften verfügbar. Das wiederum freut die Händler und Kunden, sagt Rudolf Wenzler vom Initiativkreis. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung
Redaktionsleiter

Die Händler in Meckenbeuren sind grundsätzlich mit dem neuen Parkraumkonzept zufrieden. Allerdings bedarf es noch der Nachbesserung in einzelnen Punkten. Das ist jüngst das Ergebnis der Diskussion bei der Versammlung des Initiativkreises Meckenbeuren gewesen.

„Die Dauerparker vor den Geschäften sind mittlerweile weg“, sagt der Vorsitzende Rudolf Wenzler. Die Parkplätze stehen damit wieder für die Kunden zur Verfügung. Am Anfang habe es da noch Kritik gegeben, dies habe aber mit der Zeit nachgelassen. Dabei sei es grundsätzlich um die Länge der Laufwege von Langzeitparkplätzen aus gegangen. „Insgesamt ist das eine Verbesserung“, sagt Wenzler.

Idee: Ausnahmen für Parkdauer

Um Nachbesserungen gehe es dabei vor allem im Detail, etwa um Be- und Entlademöglichkeiten an einigen Geschäften oder um eine verlängerte Parkdauer vor Friseurläden, da hier die zwei Stunden maximale Parkdauer für einige Kundinnen eben nicht ausreichen würden, so Wenzler. Hier gebe es auch Gespräche mit der Stadt. Und die Hoffnung, Gehör zu finden.

Die freien Parkplätze seien auch für den Durchgangsverkehr wichtig, sagt Wenzler, nicht nur für Kunden aus dem Raum Meckenbeuren. So gebe es beispielsweise Ravensburger, die in Friedrichshafen arbeiten würden – und die eben in einem Geschäft in Meckenbeuren auf einem der beiden Wege eben schnell einkaufen würden. „Wir können aus dem laufenden Verkehr Umsätze generieren“, weist Wenzler auf eine Schlüsselrolle flexibler Parkmöglichkeiten hin.

Hier sei auch die Kontrolle wichtig, sagt er, denn: „Ohne geht es halt nicht.“ Dann würde gleich wieder Wildwuchs herrschen. Die Knöllchen seien zu Beginn durchaus thematisiert worden. Auch Geschäftsinhaber hätten hier schon mal zahlen müssen. Diese Diskussion habe sich in seiner Wahrnehmung aber schnell wieder gegeben. Schließlich sei das Parken ja durch die Parkscheibenregelung prinzipiell kostenfrei, aber eben zeitlich begrenzt.

Positives Fazit zu Festen

Ein weiteres Thema bei der Besprechung war der Herbstmarkt. Dieser sei am Samstag und Sonntag jeweils gut besucht gewesen. Hier gab es bei der letzten Veranstaltung neu das Mecka-Quiz. „Das ist von den Gästen gut angenommen worden“, sagte Wenzler. Natürlich sei es vor allem etwas für die Meckenbeurer selbst und nicht so sehr für die auswärtigen Besucher. Dennoch seien die Rückmeldungen positiv gewesen. Deswegen die Entscheidung: Beim Herbstmarkt 2018 wird es das Quiz wieder geben.

Der Nikolausmarkt und der Weihnachtsmarkt seien erfolgreich gewesen. Sie sollen so weitergeführt werden wie bisher. Allerdings sagte Wenzler, der Initiativkreis sei kein reiner „Festlesverein“. Er habe darüber hinaus auch die Aufgabe, den Einzelhandel und das Gewerbe zu unterstützen und die gesamte Gemeinde attraktiv darzustellen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen