Meckenbeurer Rathaus reduziert Besucherverkehr

Schwäbische Zeitung

In Anbetracht der aktuellen Corona-Lage werden Bürger Meckenbeurens gebeten, ihre Anliegen zunächst telefonisch oder per E-Mail an die Gemeindeverwaltung zu richten. Häufig, so die Gemeindeverwaltung in einer Pressemitteilung, können Anfragen bereits schriftlich oder am Telefon geklärt werden und ein persönliches Erscheinen im Rathaus ist nicht erforderlich. Um den Infektionsschutz zu optimieren, werde der Besucherverkehr im Rathaus reduziert.

Für persönliche Besuche im Rathaus muss vorab einen Termin vereinbart werden. Ein Teil der Mitarbeitenden befinde sich allerdings im Homeoffice und ist deshalb auch überwiegend nur telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Im Bürgeramt sind Besuche weiterhin ohne Terminvereinbarung möglich. Eine Schließung des Rathauses soll vermieden werden, heißt es in der Mitteilung weiter. Man behalte sich aber vor, weitere Maßnahmen zur Kontaktreduzierung umzusetzen. Verschiedene Leistungen und Anträge können online beantragt werden. Weitere Informationen dazu gibt es in der Rubrik „Rathaus/ Bürgerservice/ E-Bürgerdienste“ auf der Gemeindehomepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen