Meckenbeurer Betriebe unterstützen Urmel Kinder-Krebshilfe

 Bei der Spendenübergabe in der Hauptstraße in Meckenbeuren: Sabine und Werner Stibi von Elektro Veeser, Markus Reinhart und Nin
Bei der Spendenübergabe in der Hauptstraße in Meckenbeuren: Sabine und Werner Stibi von Elektro Veeser, Markus Reinhart und Nina Marschall von der Steuerkanzlei Reinhart sowie Franziska Stibi von der Urmel Kinder-Krebshilfe (von links). (Foto: ukk)
Schwäbische.de

Die Steuerkanzlei Markus Reinhart und das Beleuchtungshaus und Elektrofachgeschäft Elektro Veeser aus Meckenbeuren haben sich in diesem Jahr dafür entschieden, den Verein Urmel Kinder-Krebshilfe mit Geld- und Sachspenden zu unterstützen. Die Steuerkanzlei Reinhart verzichtete in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden und spendete anstatt dessen stolze 500 Euro an die Urmel-Kinder-Krebshilfe.

Auch Elektro Veeser ließ dem gemeinnützigen Verein in diesem Jahr eine großzügige Sachspende zukommen. So wurde für das sogenannte „Urmel Ferienhaus“ in Friedrichshafen, welches aktuell vom Verein renoviert wird, um es betroffenen Familien für einen Urlaub am Bodensee kostenfrei zur Verfügung zu stellen, vom Keller bis zum Dach mit der Beleuchtung von Elektro Veeser ausgestattet. Die Installation war hierbei natürlich inklusive.

Franziska Stibi, Kassenwartin der Urmel-Kinder-Krebshilfe, bedankte sich herzlich bei den regionalen Sponsoren für die Unterstützung und informierte darüber, dass dem Einzug der ersten Familien ab 2022 nun fast nichts mehr im Wege stehe. Lediglich eine Blechverkleidung der Balkonumrandung müsste noch dringend vorgenommen werden. Hierfür wird aktuell eine Flaschnerei gesucht, die diese Aufgabe übernehmen kann.

Die Urmel Kinder-Krebshilfe, die durchweg aus ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern besteht, unterstützt an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche sowie deren Familien finanziell – so teilt es der eingetragene Verein mit. Seien es Zuschüsse für Arztkosten, die Übernahme von Fahrtkosten oder auch das Erfüllen von Herzenswünschen der Kinder – finanzielle Unterstützung wird von den betroffenen Familien meist dringend benötigt. Neben Fördermitgliedern ist der Verein stets auf der Suche nach engagierten freiwilligen Helferinnen und Helfern für die Verwaltung und Organisation. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie