Leichtathletikkinder erleben ein tolles Hüttenwochenende

Lesedauer: 2 Min
Ein tolles Hüttenwochenende hatten 19 Leichtathletikkinder sowie drei Trainer des TSV Meckenbeuren und des SV Kehlen vor Kurzem
Ein tolles Hüttenwochenende hatten 19 Leichtathletikkinder sowie drei Trainer des TSV Meckenbeuren und des SV Kehlen vor Kurzem auf der Bromatsreuter Hütte am Pfänder. (Foto: TSV Meckenbeuren)
Schwäbische Zeitung

Ein tolles Hüttenwochenende hatten 19 Leichtathletikkinder sowie drei Trainer des TSV Meckenbeuren und des SV Kehlen vor Kurzem auf der Bromatsreuter Hütte am Pfänder. Das berichten die Organisatoren in einem Schreiben. Bei bestem Bergwetter ging es auf einer ausgedehnten Wanderung über Möggers zum Skywalk-Park. Während die Athleten nach der Tour durch den Baumwipfelpark die vielen Möglichkeiten des Parks nutzten, genossen die Trainer die Bergsicht. Zurück auf der Hütte hatten die Kinder gut zehn Kilometer bergauf und bergab in den Beinen. Traditionell gab es am letzten Abend das Hüttenspiel, bei dem die Kinder dieses Mal gruppenweise auf Zetteljagd gehen mussten und in der Hütte regelrecht den Staub aufwirbelten. Ob den „Turm des Schweigens“ bauen, ein Weihnachtslied singen, Mohrenkopfwettessen, Reimen oder Eierlaufen – die Trainer hatten 30 lustige Aufgaben vorbereitet. Foto: TSV

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen