Kittel schießt Berg zum Sieg

Lesedauer: 2 Min

 Großer Jubel in der Nachspielzeit: Der TSV Berg hat dank eines späten Treffers doch noch in Kehlen gewonnen.
Großer Jubel in der Nachspielzeit: Der TSV Berg hat dank eines späten Treffers doch noch in Kehlen gewonnen. (Foto: Günter Kram)
Schwäbische Zeitung

SV Kehlen – TSV Berg 0:1 (0:0) – Tor: Arne Kittel (90.+3) – Schiedsrichter: Matthias Hennig (Wangen) – Zuschauer: 300

Lange hat sich der SV Kehlen gegen den TSV Berg gut und erfolgreich gewehrt. Doch in der Nachspielzeit traf Arne Kittel zum 1:0-Sieg für den Aufstiegsfavoriten in der Fußball-Landesliga.

Kehlens Trainer Michael Steinmaßl setzte am Samstagnachmittag für das Duell gegen seinen Ex-Verein TSV Berg auf eine defensive Aufstellung. Damit machte der SVK den Bergern das Leben auch sehr schwer. Berg hatte Probleme, sich gegen die gute Abwehrarbeit der Kehlener gute Chancen herauszuspielen.

Rund eine Viertelstunde vor Schluss hatte Andreas Kalteis die bis dahin beste Chance. Doch den Schuss des Berger Stürmers klärte Kehlens Verteidiger Felix Kölle von der Linie. Bis zur Nachspielzeit hielt beim SVK hinten die null – das Ziel, gegen Berg zu punkten, war fast erreicht.

Aber eben nur fast. Nach einem Eckball brachte Kehlen den Ball nicht weit genug weg. Berg blieb am Ball, die Flanke kam in den Strafraum. In der Mitte grätschte Arne Kittel im richtigen Moment rein und schoss das Tor des Tages. Der Jubel bei Berg war groß, die Enttäuschung bei Kehlen ebenfalls.

SV Kehlen – TSV Berg 0:1 (0:0) – Tor: Arne Kittel (90.+3) – Schiedsrichter: Matthias Hennig (Wangen) – Zuschauer: 300

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen