Kirchengemeinderat wählt Wilkinson zur Vorsitzenden

Lesedauer: 2 Min
Katrin Wilkinson
Katrin Wilkinson (Foto: pfarramt)
Schwäbische Zeitung

Die Stimmenkönigin bei der Kirchenwahl ist jetzt auch Vorsitzende des Kirchengemeinderats der evangelischen Kirchengemeinde Meckenbeuren: Katrin Wilkinson wurde bei der konstituierenden Sitzung des Gremiums am Dienstag, 4. Februar einstimmig gewählt, wie das Pfarramt Meckenbeuren mitteilt.

„Die menschliche Sehnsucht nach Segen soll gehört und beantwortet werden“, nennt Katrin Wilkinson als eines ihrer Ziele für ihr Engagement. Im Kirchengemeinderat möchte sie weiter „für eine bunte, offene Gemeinde arbeiten“, sagt Wilkinson.

Die 46-jährige Lehrerin wohnt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Liebenau. Sie ist seit 2014 Mitglied des Kirchengemeinderats. Nachdem der bisherige Vorsitzende Martin Neveling nach 18 Jahren im Leitungsgremium nicht mehr kandidiert hatte, war sie die einzige Kandidatin. Bei der Kirchenwahl am 1. Dezember hatte sie mit 457 Stimmen auch das beste Ergebnis aller elf Kandidierenden erzielt.

Den zweiten Vorsitz im Kirchengemeinderat führt kraft Amtes Pfarrer Peter Steinle. Er dankte der neuen Vorsitzenden für ihre Bereitschaft zur Kandidatur, wünschte ihr Gottes Segen für ihr Amt und brachte seine Vorfreude auf die Zusammenarbeit zum Ausdruck. Katrin Wilkinson wird in ihrem neuen Amt von Dekan Friedrich Langsam zur Ehrenbeamtin der Kirchengemeinde ernannt.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen