Kinder lassen sich beim Kinderbibeltag begeistern

Lesedauer: 4 Min
72 Kinder begrüßte Pfarrer Peter Steinle zum ökumenischen Kinder-Bibelwochenende in Meckenbeuren.
72 Kinder begrüßte Pfarrer Peter Steinle zum ökumenischen Kinder-Bibelwochenende in Meckenbeuren. (Foto: karl gälle)
Karl Gälle

Man merkte den 72 Kindern die Vorfreude und spontane Begeisterung regelrecht an, als sie am Samstagmorgen zusammen mit den 15 ehrenamtlichen Helferinnen, den fünf Konfirmanden und Pfarrer Peter Steinle mit dem Lied „Hey! Hallo! Tagchen!“ in das ökumenische Kinder-Bibelwochenende starteten. Dies ist kaum verwunderlich, da viele der Kinder bereits im Frühjahr bei der traditionellen Kinder-Bibelwoche mit ebensolcher Begeisterung und Freude mit dabei waren. Die Kinder-Bibelwoche im Frühjahr habe die Organisatoren und Betreuerinnen motiviert, ein weiteres Kinder-Bibelwochenende anzubieten, freut sich Pfarrer Peter Steinle über den gelungenen Start und den guten Besuch. „Unser Leben sei ein Fest“, mit diesem Lied und einem originellen Anspiel vom „großen Fest und den ausbleibenden Gästen“ wurde den Kindern ein erstes biblisches Gleichnis (Lk14,16-23) nahegebracht.

Fünf Stationen durchwanderten die Kinder anschließend und hatten dabei ihre Freude nicht nur bei der Vertiefung biblischer Inhalte und Geschichten, sondern auch beim Spielen, Basteln und Herstellen von Fruchtspießen sowie der Dekoration für das abschließende große Fest.

„Für mich war das Beste, Dekos zu basteln und gemeinsam zu spielen. Aber auch das Singen und die Geschichte vom Festmahl war toll“, beurteilt die siebenjährige Hannah vor dem Erntedankgottesdienst den Kinderbibeltag rückblickend. Auch Pfarrer Peter Steinle zeigte sich vom Verlauf des Samstages beeindruckt: „Die Resonanz hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Alle, und ich als Pfarrer natürlich mit, hatten viel Spaß und waren mit Begeisterung dabei. Die Kinder haben gemerkt, dass bei Gott alle willkommen sind.“

Diese Begeisterung ist dann auch am Sonntagmorgen auf die Gäste des ökumenischen Erntedankgottesdienstes in der voll besetzten Pauluskirche übergesprungen. Ein weiteres Mal stand das Gleichnis vom Festmahl im Fokus eines Anspiels. Alle Menschen seien zum Erntedankfest geladen und es gelte neben dem Dank vor allem, die Gaben der Natur und die Früchte der Arbeit weltweit gerecht zu verteilen.

Zum Schluss des Gottesdienstes dankte Pfarrer Peter Steinle Gemeindereferentin Martina Andric-Röhner, Jugendreferentin Beate Jacobs von der Seelsorgeeinheit Meckenbeuren sowie allen am Kinderbibeltag Beteiligten für ihr Engagement. „Das Kinderbibelwochenende war nur möglich, weil wir in ökumenischer Verbundenheit ein fantastisches Team haben und dies hat auf die Kinder ausgestrahlt und sie mit begeistert“, brachte Pfarrer Steinle es auf den Punkt, quittiert von anhaltendem Applaus der Gottesdienstbesucher.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen