Kinder üben sich in Selbstverteidigung

Lesedauer: 2 Min
Sportliche Sommerferien: Sadat Romadani beeindruckt mit Kampfsportsprüngen.
Sportliche Sommerferien: Sadat Romadani beeindruckt mit Kampfsportsprüngen. (Foto: Karl Gälle)
Karl Gälle

So machen Ferien gleich doppelt Spaß: Man merkte den gut 30 Kindern ihre Begeisterung sichtlich an, als sie zusammen mit ihren Betreuern um Konstantin Pfeiffer zum Selbstverteidigungstraining in die Winterhalter-Sportanlage in der Tettnanger Straße kamen.

Erstaunen und ein gewisser Respekt war den Kindern jedoch ins Gesicht geschrieben, als Sadat Romadani mit geradezu akrobatischen Kampfsportsprüngen den Nachmittag eröffnete und eindrucksvoll zeigte, wie Selbstverteidigung gehen kann. Der bei Winterhalter als Monteur tätige Kampfsportler frönt diesem Hobby seit über 20 Jahren und bietet auch immer wieder entsprechende Erwachsenkurse an. „Die Zukunft wird auch für Kinder immer gefährlicher und darum fand ich es richtig, bei der Programmgestaltung für die Winterhalter-Ferienspiele einen Selbstverteidigungskurs vorzuschlagen“, erklärte Sadat Romadani der „Schwäbischen Zeitung“. Und so freute er sich mit den Ferienkindern, dass Dagmar Winterhalter, die die Mitarbeiter-Ferienspiele im Jahr 2013 initiiert hat und auch in diesem Jahr wieder als Schirmherrin fungiert, den Selbstverteidigungskurs mit ins Programm aufgenommen hat.

Die Winterhalter-Mitarbeiterkinder allenfalls erlebten einen weiteren spannenden wie erlebnisreichen Ferientag.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen