Kehlens Kapelle lädt zu Musikreise ein

Lesedauer: 2 Min
 Zum letzten Mal marschiert Wolfgang Schuler mit seinen Musikanten ins Herbstkonzert.
Zum letzten Mal marschiert Wolfgang Schuler mit seinen Musikanten ins Herbstkonzert. (Foto: mvk)
Schwäbische Zeitung

Auf ein besonderes Herbstkonzert steuert der Musikverein Kehlen zu, ist es doch das letzte, das die „Blaskapelle des Südens 2019“ unter Federführung des langjährigen Dirigenten Wolfgang Schuler absolviert. Alle Musikbegeisterten, Gäste, Freunde und Gönner des Vereins sind dazu am Samstag, 30. November, um 19 Uhr in die Karl-Brugger-Halle in Kehlen eingeladen.

„Gehen Sie mit uns auf eine Reise durch verschiedenste Musikgenres: Lassen Sie sich in die Welt der Disney-Filme ,The Jungle Book’ und ,The Beauty and the Beast’ entführen, genießen Sie den Marsch ,Feuer und Eis’ und lauschen Sie den imposanten Klängen von „Schmelzende Riesen“, heißt es in der Ankündigung zu dem Konzert, bei dem Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren freien Eintritt haben.

Romantisch wird es mit Solistin Anna Kühnle bei „I need to be in love“. Nicht fehlen dürfen an diesem Abend Kees Vlaks „Jubiläumsfanfare“, eine Rock-Sinfonie und so manches mehr – und selbstverständlich auch die Ehrungen. Den Auftakt macht an diesem Abend das gemeinsame Jugendblasorchester Brochenzell, Ettenkirch, Kehlen, Meckenbeuren und Musikschule unter der Leitung von Carina Wielath. „Fanfare for a friend“, „Robin Hood Prince of thieves“ und „Omens of love“ sind ihre Stücke betitelt.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen