Kehlens B-Jugend im württembergischen Finale

Lesedauer: 2 Min
 Die B-Jugend des SV Kehlen.
Die B-Jugend des SV Kehlen. (Foto: Archiv: pr)
Schwäbische Zeitung

Die B-Jugendfußballer des SV Kehlen haben sich für die württembergische Hallenmeisterschaft qualifiziert. Beim Turnier auf Verbandsebene in Baienfurt besiegten die Kehlener den SV Ochsenhausen (4:0), den TSV Eschach (1:0), die SGM Machtolsheim (4:0) und der SV Weingarten (4:1). Bereits mit dem Finaleinzug war die Qualifikation zur württembergischen Hallenmeisterschaft geschafft, aber natürlich wollten die Schussentäler jetzt mehr, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Finale gegen den zweiten Vertreter der Verbandsstaffel Süd, der TSG Ehingen, war hochumkämpft und da nach den regulären 14 Minuten kein Tor erzielt werden konnte, ging es in eine fünfminütige Verlängerung. Hier war es nach knapp zwei Spielminuten soweit: Eine mustergültige Kombination zwischen Niklas Staedtler und Luca Rist konnte Letzterer zur 1:0-Führung verwerten. Die letzten Minuten überstand der SV Kehlen dann schadlos, gewann somit eines der vier Turniere auf Verbandsebene und darf sich am 16. Februar in der Nähe von Stuttgart den anderen Qualifikanten um den württembergischen Hallenmeister-Titel stellen. Archivfoto: pr

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen