Jonas Schmeiser gewinnt Eliterennen

Lesedauer: 2 Min

Spektakulären Sport liefern die Athleten (vorne Gesamtsieger Jonas Schmeiser) beim Radrennen „Rund um d'Kirch“ am Sonntag in Me
Spektakulären Sport liefern die Athleten (vorne Gesamtsieger Jonas Schmeiser) beim Radrennen „Rund um d'Kirch“ am Sonntag in Meckenbeuren. (Foto: aha)
Andy Heinrich

Jonas Schmeiser vom Radsportclub Kempten hat am Sonntag die 19. Auflage des traditionsreichen Radkriteriums „Rund um d’Kirch“ in Meckenbeuren für sich entscheiden können. Bei nicht einfachen Bedingungen mit kühlen Temperaturen konnte sich der Allgäuer mit einer Gesamtzeit von 01:39:13 Stunden vor seinen beiden Teamkollegen Tim Schlichenmaier und Tobias Erler durchsetzen, wobei der Sieger eine komplette Runde Vorsprung auf die Zweit – und Drittplatzierten herausfuhr.

In der C-Klasse durfte sich Lokalmatador Philipp Rechenbach vom RSV-Seerose Friedrichshafen über den ersten Platz freuen. Zweiter in dieser Lizenzwertung wurde Paul Ellinhaus (RC Die Schwalben 1894 München vor Florian Wille).

„Wir durften ein spannendes und tolles Radrennen mitverfolgen, welches aufgrund der Witterung zwar nicht so viele Schaulustige wie gewohnt anzog, aber dennoch ein sportliches Spektakel der besonderen Art war“, resümierten Organisationsleiter Lutz Geissler und sein Team kurz nach der Siegerehrung. Bürgermeister Andreas Schmid lobte die Macher der Veranstaltung und zeigte sich zufrieden: „Nicht nur der Sport und der Herbstmarkt standen heute im Mittelpunkt. 91 Bürger haben in den vergangenen drei Wochen ihr Rad benutzt und sind im Rahmen des Stadtradeln 20 000 Kilometer gefahren, was 2,7 Tonnen CO² eingespart hat – eine ordentliche Leistung“, freute sich Schmid.

Einen ausführlichen Bericht über das Radrennen lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Schwäbischen Zeitung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen