Die Polizei ermittelt nun gegen den Hundeführer wegen fahrlässiger Körperverletzung.
Die Polizei ermittelt nun gegen den Hundeführer wegen fahrlässiger Körperverletzung. (Foto: Stephan Jansen)
Schwäbische Zeitung

Eine 36-jährige Frau ist am Dienstag gegen 18 Uhr im Flur des Hauses, in dem sie eine Wohnung bewohnt, auf einen Mann mit angeleintem Hund getroffen. Das Tier zog daraufhin mehrfach an der Leine, konnte aber durch den Mann beruhigt werden. Da der Hund der 36-jährigen Frau, die selbst Hundehalterin ist, zutraulich erschien, ging sie auf diesen zu und streichelte ihn am Kopf, was der Hund laut Pressemitteilung der Polizei auch tolerierte. Als die Frau dann begann, das Tier am Hals zu kraulen, biss der Hund die 36-Jährige ins Gesicht. Die Polizei ermittelt nun gegen den Hundeführer wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen