Hofladen-Hopping erfährt große Resonanz

Lesedauer: 4 Min
Freuen sich bei der Gewinner-Ermittlung über die erfolgreiche Erstauflage des Hofladen-Hoppings in Meckenbeuren (von links): Tou
Freuen sich bei der Gewinner-Ermittlung über die erfolgreiche Erstauflage des Hofladen-Hoppings in Meckenbeuren (von links): Tourismusexpertin Elisabeth Stecker von Reisen & Mehr Touristikbüro im Bahnhof, Bürgermeisterin Elisabeth Kugel und Mario Stecker. (Foto: christine ehmann)
Christine Ehmann

Auf großes Besucherinteresse ist das erste Hofladen-Hopping am vergangenen Samstag in Meckenbeuren gestoßen. Initiiert und organisiert wurde es von Elisabeth Stecker vom Touristikbüro im Bahnhof mit Unterstützung der Gemeinde. Zehn Betriebe machten mit und viele Obst- und Hopfenbauern gaben mit speziellen Führungen und Angeboten interessante Einblicke in ihre Produktion und sorgten für einen abwechslungsreichen Tag.

Für das leibliche Wohl war bei allen Hofläden bestens gesorgt. Neben Zwiebeldinnete, Apfelkuchen und Fair-Kaffee vom Meckenbeurer Eine-Welt-Team konnten die Besucher Apfelsaft, verschiedene Mostsorten oder auch Schnäpse aus eigener Herstellung probieren und an Weinverkostungen teilnehmen. Daneben gab es Kochtipps und kulinarische Inspirationen für die Erwachsenen sowie Angebote für Kinder wie Ponyreiten, Streichelzoo und einen Fahrzeug-Parcours. Bei Bio-Mayer in Hechelfurt und dem Liebenauer Landleben gab es die Möglichkeit, Kräutersalz selbst herzustellen. Die Hopfenernte konnte bei Biegger’s Hopfenstube und beim Obsthof Amann live miterlebt werden. In der Brennerei von Werner Deutelmoser konnten die Besucher beim Brennen zuschauen.

Zusätzlich zu den Informationen und Verköstigungen konnten die Besucher am Gewinnspiel teilnehmen und tolle Preise gewinnen. „Herzlichen Dank, dass Sie dabei waren“, richtete Elisabeth Stecker bei der Gewinner-Ziehung am Montag im Touristikbüro den Dank an alle Beteiligten. „Wir haben uns vom Wetter die Laune nicht verderben lassen und so wurde das erste Hofladen-Hopping ein toller Erfolg“, freute sich die Touristikfachwirtin. Für Touristen wie Einheimische möchte sie die Natur erlebbar machen. „Meckenbeuren erkunden und genießen, die kurzen Wege zwischen Verbraucher und Erzeuger aufzeigen und die Stärken der Region bewusst machen war unser Ziel beim Hofladen-Hopping“, sagte Elisabeth Stecker.

Ein Dank an Elisabeth Stecker und ihr Team sowie an alle beteiligten Hofläden kam auch von Bürgermeisterin Elisabeth Kugel. „Wir haben hier in Meckenbeuren viele tolle Unternehmen und hervorragende Hofläden, die hochwertige Produkte anbieten“, freute sich die Bürgermeisterin, dass diese beim ersten Hofladen-Hopping in den Mittelpunkt gerückt wurden. Gerne fungierte Kugel anschließend als „Glücksfee“ und zog die Gewinner, die beim Gewinnspiel mitgemacht und Stempel von mindestens vier Hofläden gesammelt hatten. Tim Schächterle darf sich über zwei Herbstpässe für das Ravensburger Spieleland freuen. Zwei Freikarten für die Blumeninsel Mainau gehen an Alois Weiß, zwei Karten für eine Bodensee-Schifffahrt an Hildegard Jani, eine Bodensee-Erlebniskarte an Sabine Deutschländer und zwei Katamaran-Tageskarten an Marvin Peltri. Die Tourist-Information im Bahnhof und die Gemeinde Meckenbeuren gratulieren allen Gewinnern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen