Herbstmarkt geht in seine 21. Auflage

Lesedauer: 2 Min
„Rund um dKirch“ geht es am Sonntag wieder in Meckenbeuren beim großen Radkriterium.
„Rund um d'Kirch“ geht es am Sonntag wieder in Meckenbeuren beim großen Radkriterium. (Foto: archiv: gkr)
Schwäbische Zeitung

Wie inzwischen Tradition macht der Herbstmarkthock am Samstag, 5. Oktober, ab 19 Uhr den Auftakt für all das, was auf die Meckenbeurer und ihre Gäste beim Herbstmarkt am Sonntag wartet. Bei dem Hock im beheizten Festzelt auf dem Kirchplatz liegt die musikalische Unterhaltung bei den „Inzuchttalern“ und einer Abordnung der heimischen Musikkapelle unter Dirigent Michael Jung. Für die Bewirtung ist der TSV zuständig.

Und dann der Sonntag, an dem die Fäden beim Initiativkreis Meckenbeuren zusammen laufen, unterstützt vom Radsportverein Seerose, der Radsportgruppe Meckenbeuren und der Gemeinde – und der von 12 bis 17 Uhr als verkaufsoffener Sonntag deklariert ist.

Ab 11 Uhr gilt den Radrennen „Rund um d’ Kirch“ das Augenmerk. Um 15.15 Uhr startet das Hauptrennen – die Sieger aller Rennen werden um 17 Uhr geehrt.

Ein Anziehungspunkt ist stets auch die Bühne bei der GenoBank. Verschiedene musikalische Künstlern unterhalten die Besucher hier ab 13 Uhr. Auf das Gemeinschaftskonzert der Spielmannszüge aus Markdorf, Überlingen und Kehlen folgen „Sax & Friends“, die ebenso von der Musikschule Meckenbeuren kommen wie die „Saxomaten“, die den Abschluss machen. Dazwischen dürfen sich die Zuhörer auf die „Frauenbande“ aus Meckenbeuren und das Akkordeonorchester Meckenbeuren freuen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen