Hauptversammlung im Zeichen von Corona und Baumaßnahmen

40- und 50-jährige Mitgliedschaften: Gertrud Vogel, Rudi Ochel, Siegfried Morath, Martin Diemers. Die weiteren Ehrungen werden i
40- und 50-jährige Mitgliedschaften: Gertrud Vogel, Rudi Ochel, Siegfried Morath, Martin Diemers. Die weiteren Ehrungen werden in Kürze vorgestellt. (Foto: Josef Kesenheimer)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Vorstand Ralf Müller konnte in seinem Bericht nur bedingt sportliche Höhepunkte in den Mittelpunkt seines Berichtes stellen. Vielmehr bestimmen Corona, die Überschwemmungsschäden sowie die Beeinträchtigungen durch die nahende Brückensanierung seit Monaten die Führungsarbeit.

„Mittlerweile ist es uns möglich, unter Berücksichtigung von Hygienekonzepten unsere sportlichen Aktivitäten wieder aufzunehmen“, stellte Ralf Müller die positive Entwicklung der letzten Wochen heraus. Über viele Monate ruhte der Sportbetrieb aber komplett. „Als Vorstandschaft möchten wir uns bei allen Mitgliedern für die Loyalität zu unserem Verein in dieser schwierigen Zeit bedanken.“

Erheblich wirkt die Überschwemmung des Vereinsgeländes vom Januar nach. Ralf Müller berichtete von zahlreichen Besprechungen mit Versicherung, Handwerkern und Bausachverständigen. Der Fortgang nahm bei weitem nicht den erhofften zügigen Verlauf. Vielmehr stellte er - nicht zuletzt auch bedingt durch aktuelle Engpässe bei Handwerkern und den Baumaterialien - die Fertigstellung auf Anfang beziehungsweise Frühjahr 2022 in Aussicht. Ein besonderer Dank gilt einerseits der Gemeinde Meckenbeuren, die dem SV Kehlen trotz eigener Überschwemmungsprobleme in jeder Hinsicht Unterstützung geleistet hat, andererseits der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang für eine Crowdfunding-Aktion, die dem Verein eine Schadensminderung ermöglicht. Den gesamten Schaden bezifferte Müller auf rund 300.000 Euro, wovon weite Teile durch die Versicherung gedeckt sind.

Für rund ein Jahr wird die Zufahrtsstraße zum Sportgelände gesperrt. Der Grund ist die anstehende Erneuerung der Schussenbrücke in Kehlen. Auch der Parkplatz vor der Halle wird von der Baumaßnahme im großen Maß beansprucht. Der SVK-Vorstand ist in Gesprächen mit der Gemeinde, um eine Lösung für die Anfahrt sowie für Parkplätze zu schaffen.

Vorstand Wolfgang Barth berichtete von einem aktuellen Mitgliederstand von 785 – 84 Personen weniger als im Vorjahr. In seinem Finanzbericht stellte er heraus, dass im vergangenen Jahr die Erstellung einer neuen LED-Flutlichtanlage der größte Investitionsposten war.

Die Kassenprüfer Werner Steinhauser und Gebhard Heimpel berichteten von einer fehlerfreien Führung der Haupt- und Abteilungskassen, so dass der frühere Vorstand Rudi Bucher die einstimmige Entlastung von Vorstand und Kassierern einholen konnte.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen