Grundschüler feiern in Liebenau ihr Sommerfest

Lesedauer: 2 Min
Mit einem bunten Programm unterhalten die Schüler der Eduard-Mörike-Grundschule die Gäste.
Mit einem bunten Programm unterhalten die Schüler der Eduard-Mörike-Grundschule die Gäste. (Foto: Karl-Gälle)
Karl Gälle

Ein buntes und unterhaltsames Programm haben die Schüler der Eduard-Mörike-Grundschule Liebenau beim traditionellen Sommerfest am Freitagnachmittag geboten. Die beiden Schüler Elin und Matthias begrüßten souverän die Gäste und gaben zunächst einen Rückblick auf das zu Ende gehende Schuljahr.

Einmal mehr beklagten sie, dass die traditionelle Kinderfasnet 2019 habe ausfallen müssen, wenngleich die Narrenzunft Kehlen zum Ausgleich zwei riesige Säcke Popcorn geschickt habe. Mit hintergründigem Humor und kindlicher Ehrlichkeit berichteten die beiden denn auch von der Einsetzungsfeier von Barbara Zoll als neuer Schulleiterin der Eduard-Mörike-Schule im vergangenen März: „Der Saal war voll und es gab viele langweilige Reden. Frau Zoll hat es trotzdem gefallen“.

Diese wiederum bedankte sich bei der Begrüßung bei allen, die das ganze Jahr über und beim Sommerfest im Besonderen für das Gelingen des Schullebens mitwirkten. Es brauche viele Menschen und Hände, die zusammenhielten, um ein Schuljahr mit so vielen Aktivitäten zu meistern.

Mit Liedern, Gedichten und Tänzen begeisterten die Kinder sodann über eine Stunde die zahlreichen Gäste des Sommerfestes. Ein tolles Angebot an Kaffee und Kuchen, Getränken und Gegrilltem trug zusätzlich mit dazu bei, dass das Sommerfest der Eduard-Mörike-Schule wieder zum echten Langentroger Dorffest wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen