Großes Thema: die Zukunft des Zeltanbaus

Lesedauer: 2 Min
Der Anbau ist abgebaut. Ob das hinter Kehlens Halle so bleibt, entscheidet sich wohl am Mittwoch.
Der Anbau ist abgebaut. Ob das hinter Kehlens Halle so bleibt, entscheidet sich wohl am Mittwoch. (Foto: rwe)

Elf Punkten will sich der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung am Mittwoch, 19. September, ab 18 Uhr im Rathaussaal widmen. Darunter fallen Regularien, wie der Bericht der Vorsitzenden, Bekanntgaben und Vergaben. Eher zu den Formalien zählt wohl auch der Beitritt der Gemeinde Vogt zum Zweckverband Haslach Wasserversorgung.

Spannend verspricht hingegen der Punkt „Zeltanbau in Kehlen“ zu werden. „Beratung und Beschlussfassung“ sind hier vorgesehen. Wie berichtet geht es darum, ob der Anbau hinter Kehlens Halle weiter genutzt werden soll.

Bei der Bedarfsplanung für Kindertageseinrichtungen soll ein Beschluss zur Fortschreibung 2018/19 erfolgen. Dazu wird auf die Empfehlung verwiesen, die der Verwaltungsausschuss im Juni getroffen hat.

Was die Grundschulbetreuung anbelangt, soll die Satzung angepasst werden - wozu es einer Änderungssatzung bedarf. Konkret geht es um Paragraf sieben der Satzung aus dem Jahr 2011 rund um die Verpflegung.

„Beratung und Beschlussfassung“ sind auch mit Blick auf eine Teilfläche eines Grundstücks in der Andreas-Hofer-Straße auf der Tagesordnung. Konkret dreht es sich um die Ausübung eines Vorkaufsrechts.

Mit der Annahme von Spenden und dem Punkt „Verschiedenes“ (Benantgaben, Stellungnahmen, Anfragen, Anregungen) endet der öffentliche Part.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen