Fußballschule in Brochenzell

 Stolz posieren sich die Kids und waren vom das Training begeistert.
Stolz posieren sich die Kids und waren vom das Training begeistert. (Foto: VfL)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

65 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahre wuselten am vergangenen Wochenende über das Sportgelände des VfL Brochenzell. Anlass hierfür war der Besuch der von Ex-Profi Günther Schäfer in’s Leben gerufene VfB Stuttgart Fußballschule, die in Brochenzell gastierte. Die fünf Trainer brachten den Kindern mit viel Freude und Enthusiasmus in insgesamt über 15 Stunden Training die Schwerpunkte Koordination, Passspiel, Torschuss und Spielform näher. Neben diesen Trainingsinhalten legten die Trainer viel Wert auf Selbstständigkeit und Eigenverantwortung – sowohl bei den Spielformen als auch beim gemeinsamen Mittagessen. Unter Einhaltung des Hygiene- und Abstandskonzepts gab es am 22.08.2021 bei der abschließenden Siegerehrung viel Applaus für die Trainer und Kinder und der VfL freut sich schon auf 2022, wenn die Fußballschule hoffentlich erneut in Brochenzell Station macht.

Ein besonderer Dank, verbunden mit einem großen Lob gab es seitens des Trainerteams auch für die tolle Vorbereitung und Organisation dieses Camps an Jugendleiter Benny Jäger, sowie viel Applaus für das ORGA-Team, welches Kinder, Trainer und Eltern über alle drei Tage hervorragend bewirtete. Mehr Informationen über die Aktivitäten der VfL Jugend sowie die Trainingszeiten finden Sie unter www.vfl-brochenzell.de.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen