Fußballer bieten Einkaufshilfe

Lesedauer: 2 Min
Der Sportbetrieb ruht – und doch sind die Fußballer des TSV Meckenbeuren nicht untätig. In der momentanen außergewöhnlichen Situ
Der Sportbetrieb ruht – und doch sind die Fußballer des TSV Meckenbeuren nicht untätig. In der momentanen außergewöhnlichen Situation bieten sie außergewöhnliche Hilfe an. (Foto: rwe)
Schwäbische Zeitung

Die Helfer sind unter Telefon 0170 / 171 75 66 (oder 0176/23 31 08 98) erreichbar.

Von 13 bis 16 Uhr kann den Helfern unter angegebener Nummer dann die Einkaufsliste oder ein Botendienst für den nächsten Tag mitgeteilt werden.

Die aktuelle Situation, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, hat den Alltag fest im Griff. Das soziale Leben ist weitgehend eingeschränkt, besonders betroffen sind ältere und vorerkrankte Menschen. Die aktive Fußballabteilung des TSV startet nun eine Hilfsaktion und unterstützt Menschen im gesamten Meckenbeurer Gebiet, die zur Corona-Risikogruppe gehören.

Täglich können Einkäufe oder andere wichtige Botendienste für den nächsten Tag telefonisch an das Team übermittelt werden. Die Helfer kaufen ein, verwenden dabei stets Desinfektionsmittel und Handschuhe, und liefern die Einkäufe am kommenden Tag dann direkt nach Hause. Die Bezahlung erfolgt ohne direkten Kontakt in bar bei der Lieferung. Ein direkter Kontakt wird zu jeder Zeit unbedingt vermieden, teilen die Helfer mit. Zudem wird darum gebeten, dieses freiwillige Angebot nur zu nutzen, wenn man wirklich zur Risikogruppe gehört oder sich aktuell in Quarantäne befindet.

„Mecka hält zusammen“, steht in breiten Lettern auf dem Flyer zur Hilfsaktion „TSV hilft!“, für die inzwischen rund 15 Helfer im Einsatz sind. „Unser primäres Ziel ist es verschiedene Personengruppen, aber vor allem auch Risikogruppen zu erreichen“, erläutert Manuel Müller vom TSV auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“. „In der momentanen außergewöhnlichen Situation geht es nicht um uns, sondern nur darum sich solidarisch zu zeigen und gesamtgesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.“

Die Helfer sind unter Telefon 0170 / 171 75 66 (oder 0176/23 31 08 98) erreichbar.

Von 13 bis 16 Uhr kann den Helfern unter angegebener Nummer dann die Einkaufsliste oder ein Botendienst für den nächsten Tag mitgeteilt werden.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen