Festa Brasileira lebt von Fröhlichkeit und Miteinander

Lesedauer: 4 Min
Eintauchen in die brasilianische Lebenswelt, dazu gehören auch Vorführungen der Capoeira Kampftanz Gruppe vor dem TSV-Vereinshei
Eintauchen in die brasilianische Lebenswelt, dazu gehören auch Vorführungen der Capoeira Kampftanz Gruppe vor dem TSV-Vereinsheim. (Foto: christine ehmann)
Christine Ehmann

„Und wieder hat alles super gepasst“ – so hat sich Anette Kramer vom Verein „Pro Aktion Zukunft (PAZ) über das tolle Wetter, die gute Stimmung und das bewährte Rahmenprogramm beim Festa Brasileira in Kombination mit dem TSV-AH-Fußballturnier auf dem Winterhalter Sportgelände in Meckenbeuren gefreut. „Es ist jedes Jahr aufs Neue ein absolut tolles Miteinander, schon beim Aufbau hat jeder gewusst was zu tun ist, und es lief alles reibungslos“, blickte Anette Kramer zurück.

Beim Festa Basileira am Freitag freuten sich hunderte Besucher über beste Unterhaltung mit brasilianischer Live-Musik, über die Trommlergruppe „Ma Sambary“ aus Markdorf, über Samba-Tänze und vieles mehr. Daneben wurden die Gäste mit Kaffee und Kuchen, Steaks und Salat sowie brasilianischen Spezialitäten und Caipirinha verwöhnt. Die sportbegeisterten Zuschauer konnten parallel das TSV-AH-Fußballturnier verfolgen an dem sich zehn Mannschaften beteiligten. Eine Tombola mit tollen Preisen lockte darüber hinaus ebenfalls wieder viele große und kleine Gäste an. „Ein besonderer Dank gilt hier den Meckenbeurer Geschäften, die wieder viele attraktive Preise für unsere Tombola gestiftet haben“, erklärt die Hauptorganisatorin des Festes, Anette Kramer. Der Erlös aus dem Festa Brasileira wird den Favelas, den Armenvierteln von Brasilien und dem Haus „Lar da Mama Clory“ zugute kommen.

Treffen der Freunde und Bekannten

„Es ist ein Fest, das von der Fröhlichkeit lebt“, freuen sich auch die Fußballer. „Das Fest ist ein Pflichttermin für alle umliegenden Vereine, weil hier einfach das tolle Rahmenprogramm zum feiern einlädt und man jedes Jahr wieder viele gute Bekannte und Freunde trifft“, bestätigt Ralf Müller vom Sportverein Kehlen, der beim AH-Fußballturnier den vierten Platz belegte. Auf Platz drei konnte Martin Weis seitens des TSV Meckenbeuren bei der Siegerehrung den FC Kluftern beglückwünschen und auf Platz zwei den Titelverteidiger, die Fußballerkameraden aus Tettnang. Den Sieg holte sich der Gastgeber: Die TSV-AH-Fußballer setzten sich im Endspiel gegen den TSV Tettnang mit 2:1 durch. „Das Turnier hat ein gutes Ende gefunden bei besten Bedingungen“, dankte Weis allen Teilnehmern sowie Helfern und begrüßte unter den Besuchern Bürgermeisterin Elisabeth Kugel. „Ich gratuliere dem TSV Meckenbeuren zum 1. Platz“, sagte sie und freute sich über das schöne Miteinander und die gute Stimmung auf dem Winterhalter Sportgelände.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen