Einmündung nach Schwarzenbach wird saniert

Lesedauer: 1 Min

 Vorbereitet ist die Einmündung von der B 467 nach Schwarzenbach bereits, jetzt können die Asphaltarbeiten kommen.
Vorbereitet ist die Einmündung von der B 467 nach Schwarzenbach bereits, jetzt können die Asphaltarbeiten kommen. (Foto: Roland Weiß)

Die Vorbereitungen sind getroffen, der Einmündungsbereich von der B 467 nach Schwarzenbach kann umgebaut werden. Beteiligt sind Gemeinde, Landkreis und Regierungspräsidium Tübingen (RP). Beide ersteren sind Grundbesitzer, während die vom RP beauftragte Firma die kleinere Maßnahme „mitmacht“ – dies im Zuge der „größeren Maßnahme“, nämlich des Anschlusses der B 30 neu an die B 467, der ja ab Ende 2019 in Betrieb gehen soll.

Wie Ursula Braunger-Martin als stellvertretende Ortsbaumeisterin auf SZ-Anfrage erklärt, werde die Einfahrt asphaltiert, nachdem sie bislang mit Rasengittersteinen befestigt war. Zudem werden auf einer Länge von etwa zehn Metern der Belag und die Bankette erneuert.

Für Anlieger ist die Durchfahrt nach Schwarzenbach derzeit frei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen