Die fünfte Spaßrallye ist ein voller Erfolg

Lesedauer: 2 Min
Mit am Start bei der Spaßrallye: ein Ford Model T von 1914.
Mit am Start bei der Spaßrallye: ein Ford Model T von 1914. (Foto: scu)
Schwäbische Zeitung

Der hiesige Motorsportclub Scuderia Humpis, der Wasserburger Oldtimer-Club WOC und der Deutsche Damen Automobil Club DDAC haben jüngst unter der Federführung von Cathrine und Klaus Brugger sowie Dieter Friesewinkel die fünfte Spaßrallye organisiert.

Am Start waren laut einer Pressemitteilung 34 Teams mit ihren Oldtimern. Das älteste Fahrzeug war ein Ford Model T von 1914. Nach Ausgabe der Fahrtunterlagen galt es die erste Aufgabe „Kletterpfad“ zu bewältigen. Gestartet wurden die Fahrzeuge im Ein-Minuten-Takt, sie hatten eine wunderschöne Strecke von Brochenzell zum Höchsten vor sich. Diese war gespickt mit vielen Aufgaben wie zum Beispiel Ersatzteile raten, eine Glocke zu finden, Automodelle anhand von Puzzleteilen zu erkennen und vieles mehr. Unfallfrei kamen alle Teilnehmer fröhlich zurück ans Ziel.

Bei der Siegerehrung wurden zuerst die vielen Kinder, die ihre Aufgaben als pfiffige Beifahrer erfüllten, mit kleinen Geschenken beglückt. Das Siegerteam musste dann per Stechen ermittelt werden, die Ergebnisse: 1. Sieger Szymnau Winfried (Vorstand des WOC) mit Martin Lang, 2. Sieger wurde Ingo Aust mit Tochter Manuela, als 3. Sieger gingen Jochen Sutterlitte mit Tochter Jana hervor.

Da es bei der Spaßrallye keine Verlierer gibt, durfte jeder Teilnehmer einen Sachpreisen mit nach Hause nehmen. In die Dankesworte wurden neben den an Streckenposten natürlich auch die Sponsoren aufgenommen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen