Dezimierte Kißlegger sind ohne Chance

Lesedauer: 3 Min
Für die bereits als Absteiger feststehende SG Kißlegg setzte es in Kehlen die nächste klare Niederlage.
Für die bereits als Absteiger feststehende SG Kißlegg setzte es in Kehlen die nächste klare Niederlage. (Foto: Josef Kopf)
Schwäbische Zeitung

Zu einem klaren 6:1 (3:0)-Heimsieg in der Fußball-Landesliga ist der SV Kehlen gegen die personell gebeutelten Kißlegger gekommen. Nach eher zähen 30 Minuten machte Kehlen binnen sechs Minuten drei Tore und brachte sich schon vor der Pause deutlich auf die Siegerstraße.

Mit insgesamt nur 14 Mann angereist war die Kißlegger Truppe – und im Tor stand mit Daniel Weber ein Oldie, der seine Sache sehr gut machte. Die Gäste schafften es eine halbe Stunde lang, den Ball vom eigenen Strafraum fern zu halten – Kehlen tat sich in der Anfangsphase recht schwer mit der defensiven Kißlegger Einstellung.

Der Bann gebrochen wurde in der 30. Minute, als Johannes Beier einen Steilpass von Jonas Klawitter mit einem satten Flachschuss verwertete. Nur eine Minute später fast eine Kopie des ersten Tores: Benedikt Böning schickte Beier steil, der schob den Ball ins lange Eck zum 2:0. Martin Schreiner erzielte in der 35. Minute das 3:0 – Kehlens Jüngster interpretierte die offensivere Rolle, die ihm Trainer Steinmaßl an diesem Tag zuwies, bestens. Treffer vier und fünf für Kehlen (50. David Bernhard, 55. Dominik Blaser) fielen schnell nach Wiederbeginn – die Partie war nach einer Stunde komplett entschieden.

Kißlegg steckte nicht auf, war aber über weite Strecken nicht in der Lage, gefährliche Szenen vor dem Kehlener Tor zu kreieren.

Schneider erzielt Ehrentreffer

Martin Schreiner verwertete eine Hereingabe von rechts zum 6:0, ehe das schönste Tor des Tages den verdienten Ehrentreffer für Kißlegg brachte: Marcel Schneider hämmerte einen Freistoß aus 25 Metern ins Lattenkreuz. Mit diesem Sieg eroberte Kehlen den fünften Tabellenplatz zurück. Das nächste Spiel führt den SVK zum SV Ochsenhausen, Kißlegg empfängt Dotternhausen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen