Beim Schwörerhaus-Cup kämpften 80 Mannschaften um Pokale und Urkunden.
Beim Schwörerhaus-Cup kämpften 80 Mannschaften um Pokale und Urkunden. (Foto: ssuaphoto)
Schwäbische Zeitung

Alle Ergebnisse des Turnierverlaufs und die Platzierungen in den einzelnen Altersklassen findet man im Internet unter

www.vfl-brochenzell.de

Zwei tolle Turniertage bei fast zu heißen Temperaturen haben 80 Jugendfußballmannschaften erlebt, die sich am vergangenen Wochenende zum „Schwörerhaus-Sommercup“ in Brochenzell angemeldet hatten.

Höchstleistung erbrachte laut Pressemitteilung die Turnierleitung mit Tobi Rist und Tom Jung/Bass samt Turnieraufsicht Detlef Schuhmacher, um die Veranstaltung im vorgegebenen Zeitrahmen über die Bühne zu bringen. Gastmannschaften wie Zuschauer dankten dies mit kräftigem Applaus bei den Siegerehrungen. Hier durften die Spieler der zahlreichen Mannschaften ihren verdienten Lohn in Form von Pokalen sowie Siegerurkunden in Empfang nehmen.

Das Turnier begann mit den C-Junioren. Hier setzte sich der SV Kehlen im Finale mit 1:0 gegen den VfL Brochenzell durch. Auf Platz drei landete TuS Immenstaad – ebenfalls mit einem 1:0 – gegen den TSV Sondelfingen.

Gastgeber siegt bei D1-Jugend

Bei den D1-Junioren gewann der VfL Brochenzell im Finale mit 2:0 gegen den TSV Eschach. Im Spiel um Platz drei besiegte der FC Memmingen die SGM Vogt/Karsee nach Neunmeterschießen mit 4:3.

Bei den D2-Junioren dann der TSV Tettnang den Sieger: Mit 1:0 gewann man das Endspiel gegen die SGM Kehlen/Bürgermoos, während der SV Horgenzell mit 1:0 gegen den FC Friedrichshafen gewann und Dritter belegte.

Auch bei den E1-Junioren hieß der Sieger SV Kehlen – nach einem 2:0 Erfolg über den FC Kluftern. Hier kam der SV Horgenzell durch ein 1:0 gegen den FC Friedrichshafen auf Platz drei.

Bei den E 2-Junioren war, es zum dritten Mal an diesem Wochenende, der SV Kehlen, der nach einem 3:0 über den SV Weingarten den Sieger stellte. Auch hier belegte der SV Horgenzell nach einem knappen 1:0-Sieg über den SV Kressbronn den dritten Rang.

Bei den F1-Junioren kam nach einem tollen Finalspiel der FC Uhldingen nach dem 1:0 über den SC Pfullendorf auf Rang eins, während der VfB Friedrichshafen nach dem 1:0 gegen den SV Oberteuringen auf Platz drei landete.

Entscheidung per Siebenmeter

Bei den F2-Junioren benötigte die SG Argental ein Siebenmeterschießen, um den gastgebenden VfL Brochenzell mit 5:4 auf Platz zwei zu verweisen. Dritter wurde die SG Wolfurt/Kennelbach aus Österreich, die den SV Bergatreute mit 4:1 besiegte.

Am Samstagnachmittag hatten schließlich auch noch insgesamt 20 Mannschaften in 3er Teams bei den Bambini ihre helle Freude am Fußballspiel.

Ein Riesenkompliment wurde vonseiten der Turnierleitung des VfL Brochenzell dem Organisationsteam mit Katharina und Theresa Rädler, Stefanie Ritter und Samantha Salow zuteil. Die bestanden ihre erste große Bewährungsprobe mit Bravour und schafften es, Spieler wie Zuschauer über die beiden Tage hinweg zu verköstigen.

Alle Ergebnisse des Turnierverlaufs und die Platzierungen in den einzelnen Altersklassen findet man im Internet unter

www.vfl-brochenzell.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen