Brochenzeller Schlossfest startet mit Blasmusikwettbewerb

Lesedauer: 3 Min
Musikanten zuhauf und gute Stimmung – das macht Brochenzells Schlossfest aus.
Musikanten zuhauf und gute Stimmung – das macht Brochenzells Schlossfest aus. (Foto: Helga Wiechert)
Schwäbische Zeitung

In Brochenzell beginnt am Freitag, 17. Mai, das 34. Schlossfest. Für jeden (Blasmusik-)Geschmack will der gastgebende Musikverein an den drei Tagen am Schlossplatz etwas bieten.

Das setzt am Freitag mit einem „Blasmusikwettbewerb der Spitzenklasse“ ein, mit dem Brochenzeller Musikantenwettstreit. 2019 messen sich die Vereine aus Bodnegg, Ebenweiler und Jettenhausen mit Showeinlagen, Solodarbietungen und Blasmusik. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos und ab 16 Jahren (U18 nur mit Partypass, www.partypass.de).

Mit „Brass meets Beats“ werden am Samstag neue Wege beschritten. Ziel ist es das Beste aus zwei (Musik-)Welten zu vereinen: Um 20 Uhr machen Die Aichers XL den Anfang, die laut Veranstalter für erstklassige Blasmusik stehen. Ab 22 Uhr hat dann die Brasserie das Sagen: Auf ihrer „Games of Tones Tour 2019“ heizen sie mit Brass Sound und feurigen Rhythmen ein. Wer dann noch nicht genug hat, kann zu den Partybeats von DJ Night Chiefs weiter tanzen.

Karten an der Abendkasse, Einlass ab 19.30 Uhr und 16 Jahren, U18 wie am Freitag nur mit Partypass.

Am Sonntag wird ein Blasmusiktag für die ganze Familie versprochen, den der Festgottesdienst um 9.30 Uhr einläutet, musikalisch gestaltet von der Brochenzeller Schola und dem gemeinsamen Jugendblasorchester Brochenzell, Kehlen, Meckenbeuren, Ettenkirch und Musikschule. Beim Frühschoppenkonzert ist die heimische Musikkapelle tonangebend, ehe sich zu Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr die Musikkapelle Ettenkirch angesagt hat.

Den Abschluss des Wochenendes garniert das zweite Brochenzeller Musikantentreffen, bei dem unter der Leitung der Gehrenbergspatzen alle Musiker aus Nah und Fern ab 17 Uhr zum Mitspielen eingeladen sind. Der Eintritt am gesamten Festsonntag ist kostenlos.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen