Brochenzeller Hexen feiern den Hexenbeatz

Lesedauer: 2 Min
Das Zunftballett darf bei der großen Party nicht fehlen.
Das Zunftballett darf bei der großen Party nicht fehlen. (Foto: hb)
Schwäbische Zeitung

Zum zweiten Mal startet am Samstag, 15. Februar, die Veranstaltung Hexenbeatz in der Humpishalle Brochenzell. Für die große Sause öffnet der Saal um 19.30 Uhr.

Der Hexenball war etwas verstaubt, deshalb haben sich die Hexen etwas neues einfallen lassen, schreiben die Hexen in der Vorschau. Darin verraten sie auch, was neu ist: Die Bar und die Tanzfläche wird anders aufgebaut. Mit den NightChiefs konnten die Hexen die lokalen Matadore verpflichten und so bauen diese eine riesige Traverse mit Lichteffekten über der Tanzfläche auf. Es wird eine Shotsbar geben und natürlich auch, wie in Brochenzeller Manier, ein kleines, aber feines Show-Programm. Die Hexen erwarten das Zunftballett der Narrenzunft Brochenzell und die LK Mecka, die die Halle zum Kochen bringen und dem Sound der Nightchiefs wird die Tanzfläche sicher nicht leer bleiben.

Den Veranstaltern ist es wichtig, dass sich alle Altersgruppen auf dem Hexenbeatz wohl fühlen. Deshalb gibt es dieses Jahr als Premiere die „Hexenlaube — Wein meets Beats“. Dort wird es eine kleine Auswahl an Snacks und erlesenen Weinen geben.

Letztes Jahr war die Veranstaltung bereits ausverkauft und auch dieses Jahr, stehen die Zeichen dafür gut. Früh kommen lohne sich also.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen