Blutspender erhalten verdiente Auszeichnung

Lesedauer: 2 Min
Sie helfen durch ihr Engagement vielen Menschen: Deswegen gibt es für die Blutspender-Jubilare ein großes Dankeschön.
Sie helfen durch ihr Engagement vielen Menschen: Deswegen gibt es für die Blutspender-Jubilare ein großes Dankeschön. (Foto: Schwier)
kesc

Mit Urkunde, Ehrennadel und einem guten Essen hat die Gemeinde Meckenbeu-ren jetzt ihren Blutspendern Respekt und Anerkennung für ihren selbstlosen Einsatz gezollt. 19 von ihnen sind am Donnerstag in das Restaurant „Leone“ in Buch gekommen und erhielten dort die Auszeichnung aus den Händen von Bürgermeisterin Elisabeth Kugel.

„Jeder von uns kann einmal in die Lage kommen, dass er auf fremdes Blut angewiesen ist. Durch Ihren Einsatz können Menschenleben gerettet werden. Sie haben sich für ein Ehrenamt entschieden, das sie – im wahrsten Sinne des Wortes – mit Herzblut betreiben“, dankte Kugel den Anwesenden. Hubertus von Dewitz vom Deutschen Roten Kreuz schloss sich diesen Worten an und ermunterte alle Anwesenden, „weiter dabei zu bleiben“.

Für 50 Blutspenden wurden geehrt: Sandra Bernhard, Ursula Heine, Silvia Münzer, Gertrud Tallowitz, Vinzenz Bernhard, Peter Frombach, Ernst Sauter, Irene Fleiner, Natascha Stenner, Christian Lindebacher und Martin Schaeffer. Für 75 Blutspenden wurden geehrt: Silke Mill, Reinhold Ruf, Reza Härle, Erik Jonasson, Hans Keckeisen und Holger Schrader.

Für 100 Blutspenden wurden geehrt: Harald Bojanic, Peter Deutschländer, Werner Ott, Stefan Schad und Dieter Auchter. Anton Schreiner erhielt eine Auszeichnung für 125 Blutspenden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen