Künstler und ihre Werke: Die Kreativwerkstatt Rosenharz stellt noch bis zum 14. April in der Linse in Weingarten aus.
Künstler und ihre Werke: Die Kreativwerkstatt Rosenharz stellt noch bis zum 14. April in der Linse in Weingarten aus. (Foto: Stiftung Liebenau)
Schwäbische Zeitung

Die Ausstellung „Farbe bekennen“ im Kulturzentrum Linse in Weingarten überzeugt. Zum zweiten Mal zeigen die Künstler der Kreativwerkstatt Rosenharz ihre Bilder hier und lassen den Betrachter teilhaben an einer Reise durch die Farben. Schon im Eingangsbereich lockt die Sitzecke mit großformatigen Blumen. In allen Bildern zeigt sich der höchst individuelle Charakter der Künstler, heißt es in einer Mitteilung der Stiftung Liebenau.

Jedes Bild erzählt eine Geschichte und lässt die Fantasie des Betrachters in den großformatigen Bildern die Stadt der Türme erkennen oder gedanklich an der Alster zu verweilen. Mutig, kraftvoll und energiegeladen bringen sich die Künstler mit Behinderung in den Gestaltungsprozess der Bilder ein „und lassen uns so an ihrem Inneren teilhaben“, sagt die Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann. „Farbe ist der Ausdruck der Seele des Künstlers“, sagt auch Markus Wursthorn, Geschäftsleitung der der Liebenau Teilhabe, in seiner Laudatio. Ob Kreise, die Kreidefiguren, das rote Feuerwehrauto oder der bunte Hund: Die Ausstellung ist eine Einladung, lange vor den Bildern zu verweilen, weil sich erst im intensiven Betrachten zeigt, was die Künstler wagen, zum Ausdruck zu bringen.

Das Interesse der Besucher war groß, und bei fetziger Rockmusik von „Unplugged Charielle“ blieb man lange sitzen. Die Ausstellung „Farbe bekennen“ ist bis zum 14. April in der „Linse“ zu sehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen