15 Zweibeiner bestehen die Prüfung

Lesedauer: 2 Min
15 Zweibeiner bestehen die Prüfung
15 Zweibeiner bestehen die Prüfung (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

15 Hundeführer haben mit ihren 16 Hunden am Wochenende an der Prüfung des Vereins für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Tettnang-Meckenbeuren, teilgenommen. Darunter erfahrene Hundeführer, die seit Jahren Hundesport betreiben, und jugendliche Ortsgruppenmitglieder, deren Karriere erst beginnt.

Um 8.30 Uhr geht es los: Der 83-jährige Helmut Haas bereitet seine Schäferhündin auf das Fährten vor, eine der drei Sparten der Internationalen Gebrauchshundeprüfung (IPO). 9.30 Uhr: Der neunjährige Julian Mutscheller hat die Fährtenprüfung mit seinem Hund beendet, erreicht 92 von 100 möglichen Punkten. 10.30 Uhr: Melanie Wirth macht sich mit ihrer American Staffordshire-Hündin für die Ausdauerprüfung und 20 Kilometer Radfahren bereit. Gegen 13 Uhr absolviert die zehnjährige Freya Paul eine Begleithundeprüfung und bekommt 92 Punkte.

Beispiele für Teilnehmer der Frühjahrsprüfung im Schäferhundeverein Ortsgruppe Tettnang-Meckenbeuren. Die Teilnahme ist freiwillig – unabhängig von Alter, Prüfungsstufe und Hunderasse. Haben die Hundeführer bereits eine theoretische Prüfung absolviert, stehen ihnen und den Hunden eine Vielzahl an Prüfungsstufen zur Verfügung – zumindest dann, wenn die erste Prüfungsstufe, die Begleithundeprüfung, eine Basisstufe auf der alle andere Prüfungen aufbauen. Jede Sparte und Prüfungsstufe basiert auf festen Abfolgen und Leistungen, legt den Fokus je nach Sparte auf Ausdauer, Konzentration oder Gehorsam. Wochenlang haben sich die Teilnehmer auf die Prüfungen vorbereitet. Bestanden haben an diesem Tag alle Teilnehmer mit guten Leistungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen