Unfall mit Gefahrgut - Fahrerin verhindert Schlimmeres

Lesedauer: 4 Min

Auf der B31 neu bei Überlingen ist am Samstag ein Gefahrgut-Lkw von der Straße abgekommen.
Auf der B31 neu bei Überlingen ist am Samstag ein Gefahrgut-Lkw von der Straße abgekommen. (Foto: Feuerwehr Überlingen/Daniel Dillmann)
Schwäbische Zeitung

Auf der B31 neu bei Überlingen ist am Samstag ein Gefahrgut-Lkw von der Straße abgekommen. Es entstand ein Schaden von rund 30 000 Euro, die Straße war in den Abend hinein gesperrt.

Der Lkw mit Auflieger, mit einem Gesamtgewicht 40 Tonnen, war am Samstag gegen 10.55 Uhr auf der B31-neu von Stockach in Richtung Überlingen unterwegs. Etwa drei Kilometer vor Überlingen bemerkte die 52 jährige Lkw-Fahrerin einen großen Stein auf ihrer Fahrbahn. Beim Ausweichen geriet das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrerin gelang es, den Lkw zu stabilisieren und ein Umkippen zu verhindern, teilt die Polizei in einem Bericht mit.

Der Lkw kam nach etwa 100 Metern im ansteigenden Grünstreifen leicht schräg zum Stehen. Der Auflieger des Lkw war mit 22 Tonnen Kohlensäure beladen. Die Feuerwehr Überlingen war mit drei Fahrzeugen und 35 Mann vor Ort. Durch den Unfall erlitt der Auflieger glücklicherweise kein Leck und es kam daher nicht zum Austritt von Gefahrgut, heißt es im Polizeibericht weiter.

Sachschaden: 30.000 Euro

Die Fahrbahn in Richtung Überlingen musste zur Bergung des Lkw und zur Reinigung der erheblich verschmutzen Fahrbahn bis etwa 19.15 Uhr voll gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde durch die Straßenmeisterei eingerichtet. An der Sattelzugmaschine entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Erklärvideo: So funktioniert die Rettungsgasse
Erklärvideo: So funktioniert die Rettungsgasse
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen