Umweltgruppe will mehr Photovoltaik-Anlagen auf Markdorfs Dächern

Lesedauer: 1 Min
bw

Die Umweltgruppe Markdorf hat in der Sitzung des Markdorfer Gemeinderates am Dienstag beantragt, dass die Stadt zukünftig eine Photovoltaik-Verpflichtung für alle Neubauten umsetzt. Über diesen Antrag werde in einer der nächsten Sitzungen beraten und beschlossen kündigte Bürgermeister Georg Riedmann an.

Bereits seit einigen Jahren gebe es solche rechtskräftigen Photovoltaik-Verpflichtungen in Waiblingen und Tübingen, erläuterte Jonas Alber. Bisher werden in Deutschland viel zu schleppend Solaranlagen auf Dächern gebaut, obwohl sich etwa die Hälfte aller Dächer dafür eignen, führte er aus. Stromerzeugung mittels Sonne sei laut Alber eine der besten Möglichkeiten für Markdorf, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade