Treue Narren erhalten Urkunden

Lesedauer: 3 Min

Zunftmeisterin Beck zeichnet besonders engagierte Narren aus, mit dabei Achim Schirmann, Rolf und Patricia Schnekenbühl, Herta
Zunftmeisterin Beck zeichnet besonders engagierte Narren aus, mit dabei Achim Schirmann, Rolf und Patricia Schnekenbühl, Herta Köhler, Josef Weber und Erich Benzing, Glückwünsche gab es von Vize-Zunftmeister Hardy Frick. (Foto: bw)

Der Bürgerball der Historischen Narrenzunft Markdorf am Samstag ist der passende Anlass gewesen, sechs aktive Mitglieder für jahrzehntelange Treue zu ehren. Zunftmeisterin Birgit Beck überreichte die Ehrenurkunde für 40-jährige Treue an Achim Schirmann, der als Kaujohle startete, inzwischen viele Aufgaben in der Zunft erledigte und viele Jahre zum Narrenrat gehörte.

Ebenfalls seit 40 Jahren dabei ist Herta Köhler, erste weibliche Narrenrätin der Zunft, viele Jahre Zunftschreiberin und verantwortlich für die Narrenzeitung. Patricia Schnekenbühl startete bei der Garde, war eine Hälfte der Putzperlen Mariele und Seffe initiierte das Männerballett. Ehemann Rolf Schnekenbühl ist seit 50 Jahren in der Zunft aktiv, er begann in der Kaujohle-Gruppe und tanzte beim Männerballett. Ebenso lange gehört Erich Benzing der Zunft an. Er war Hänselermajor und Vize-Zunftmeister, inzwischen ist er Säckelmeister beim Narrenschopf-Verein. Eine ganz besondere Urkunde gab es für Josef Weber, der seit 60 Jahren in der Zunft aktiv ist, ob als Wagenbauer, oder Clown beim Kinderball, er gehört zu den Urgesteinen der Fasnet in Markdorf und feierte, passend dazu, am schmotzige Dunnschtig seinen 80. Geburtstag.

Viele Abschiede

Traurige Momente gab es zum Abschluss vom Bürgerball: Nach 38 Jahren verabschiedete sich das Männerballett von der närrischen Bühne, ebenso die Herren der Resonanzkataschtroph, die seit zehn Jahren mit ihrem A-capella-Gesang und guten Texten Zunft- und Bürgerball bereicherten. Als Leiterin der Kindertanzgruppe verabschiedeten sich Martina Wegmann und Sandra Weimer-Baur. Auch das Quartett der Tratsch-Weiber wird in der bisherigen Zusammensetzung nicht mehr auftreten, ebenso verabschiedete sich die Tanzgruppe „Remixxx“ vom Turnverein Markdorf. Es werde schwer sein Ersatz zu finden, sagte Zunftmeisterin Birgit Beck am Sonntag. Allerdings sei es auch eine Chance zur Erneuerung und Veränderung der Bälle.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen