„Ton in Ton“ verstärkt sich

Lesedauer: 3 Min
Leiten die nächsten zwei Jahre die Geschicke des Frauenchors „Ton in Ton“: die Vorstandsmitglieder Britta Gehweiler, Silke Wietm
Leiten die nächsten zwei Jahre die Geschicke des Frauenchors „Ton in Ton“: die Vorstandsmitglieder Britta Gehweiler, Silke Wietmann, Kati Soremba, Stefanie Lunemann und Dirigentin Galina Eberhardt. (Foto: brigitte walters)
Schwäbische Zeitung
Brigitte Walters

Zwei neue Gesichter im Vorstand des Frauenchors „Ton in Ton“. Schriftführerin Kerstin Hünerfauth und Kassiererin Isabel Haag kandidierten nach sechs Jahren nicht mehr für das Amt. Als Nachfolgerinnen wurden Stefanie Lunemann gewählt, die zukünftig das Protokoll schreibt, die Finanzen betreut Kati Soremba. Einstimmig im Amt bestätigt wurde in der Hauptversammlung am Donnerstag Britta Gehweiler als Vorsitzende, ihre Stellvertreterin ist weiterhin Silke Wietmann.

Acht Auftritte hatte der Chor im vergangenen Jahr, Höhepunkte waren dabei das Sommerkonzert in Leimbach und die beiden Adventskonzerte in Markdorf und Salem. Ebenfalls trat der Chor beim Wohltätigkeitskonzert in der St. Nikolaus Kirche auf, berichtete Vorsitzende Britta Gehweiler. Das Sommerkonzert lockte wieder zahlreiche Zuhörer in die Leimbacher Halle, die ein Konzert mit Gospelsongs, Schlager und Filmmusik hörten. Erstmals sang der Frauenchor im Salemer Münster, das Konzert war sehr stimmungsvoll, allerdings war es auch sehr kühl von der Raumtemperatur, erinnerte Schriftführerin Kerstin Hünerfauth in ihrem Bericht.

Die Zahl der Auftritte des Chors wirkte sich auch in der Kasse positiv aus, es wurde eine kleiner Überschuss erwirtschaftet, berichtete Isabel Haag.

Für ihren Fleiß bei den Proben dankte Galina Eberhardt den Frauen, die die neuen Lieder schnell und gut einüben. Im Chor herrsche ein harmonisches Klima und die gegenseitige Hilfsbereitschaft sei sehr gut. Besonders freute sich die Dirigentin, dass der Chor seit Januar zwei neue Sängerinnen hat. Beim Sommerkonzert gibt es ein Experiment, die Lieder die gesungen werden, hat diesmal nicht die Dirigentin, sondern die Chormitglieder ausgesucht.

Das Sommerkonzert findet diesmal bereits Ende Juni in der Mehrzweckhalle in Leimbach statt. Im Juli wurde der Frauenchor zu einem großen Chor-Treffen in Radolfzell eingeladen. Für Anfang Dezember sind wieder zwei Adventskonzerte geplant, das eine ist in Markdorf und das zweite in der Pfarrkirche in Untersiggingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen