Technischer Aussschuss stimmt für Bauvorhaben

Lesedauer: 2 Min
bw

Im zweiten Anlauf hat der Technische Ausschuss in der Sitzung am Dienstag das Bauvorhaben in der Ittendorfer Kirchstraße genehmigt. In der Juni-Sitzung wurde es abgelehnt. Es gab viel Kritik in Ittendorf am dem Neubauprojekt. Die bisherigen landwirtschaftlichen Gebäude sollen abgerissen und durch drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 16 Wohnungen und Tiefgarage ersetzt werden.

Das Bauvorhaben passe aufgrund der Größe nicht in die Umgebung, es verändere das Ortsbild und verschlechtere die Parksituation zusätzlich, fasste Ortsvorsteher Bernhard Grafmüller abermals die Ablehnungsgründe kurz zusammen. Der Ortschaftsrat habe das Bauvorhaben zweimal abgelehnt.

Doch inzwischen hat das Baurechtsamt des Gemeindeverwaltungs-Verbandes nochmals die rechtliche Situation ausführlich erläutert. Es handle sich um ein Vorhaben außerhalb eines Bebauungsplanes und deshalb sei es nach der Umgebungsbebauung zu beurteilen. Demnach entspricht die Höhe der bisherigen Bebauung und Gebäuden in der Nachbarschaft, ähnliches gelte auch für die Wandhöhe. Die Gebäudemaße, die Art der Nutzung, das Maß der Verdichtung entspreche der Lage im Ortskern und der Umgebungsbebauung, deshalb sei das Vorhaben zu genehmigen. Dem schlossen sich nun auch die Mitglieder des Technischen Ausschusses einstimmig an.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade