Sonett ist Finalist des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2022

Schwäbische Zeitung

Der ökologische Wasch- und Reinigungsmittelhersteller Sonett mit Sitz in Deggenhausertal gehört zu den Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2022 im „Transformationsfeld Gesellschaft“. Dies teilt das Unternehmen mit. Der Preis wird zum 14. Mal vergeben.

Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis bezeichnet die Nominierten als „Spitzenreiter der Transformation“. „Diese Unternehmen überzeugen 2021 mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, hohen ökologischen Standards oder besonderem sozialen Engagement“, heißt es in der Mitteilung weiter. Nominiert werden diese nach Feldern, in denen sie die wesentlichsten Beiträge zum Wandel leisten. Die endgültigen Preise werden am 3. Dezember 2021 im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf verliehen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen