Siegfried Amann gibt sein Amt beim Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Markdorf ab

Lesedauer: 4 Min
 Angenehme Aufgabe für Geschäftsführer Georg Willmann für 20 Jahre Tätigkeit überreicht er die Urkunde an Siegfried Amann und Th
Angenehme Aufgabe für Geschäftsführer Georg Willmann für 20 Jahre Tätigkeit überreicht er die Urkunde an Siegfried Amann und Thomas Bodenmüller, Bianca Willmann, Nadine und Selina Amann waren beim D1-Lehrgang erfolgreich. (Foto: bw)
Brigitte Walters

Beim Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Markdorf steht ein Wechsel an. Im nächsten Jahr wird Siegfried Amann sein Amt als Tambourmajor abgeben. Es werde Zeit, die Aufgabe in jüngere Hände zu übergeben, kündigte Amann in der Jahreshauptversammlung an, in der er für über 20jährige Tätigkeit als Tambourmajor mit der Goldenen Dirigentennadel der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände geehrt wurde.

Höhepunkte des Jahres 2017 hatte Schriftführerin Nicole Bodenmüller in ihrem Bericht aufgelistet, in dem die Musiker insgesamt 14 Auftritte absolvierten. So beim Stadtfest, zum Jubiläum der Stadt und bei der Landesfeuerwehr-Versammlung in Friedrichshafen. Zum Jahresende hatte der Spielmannszug 33 aktive Mitglieder, drei in Ausbildung und zwei Neulinge. Ein wichtiger Teil der Probenarbeit war die Vorbereitung auf das Wertungsspiel in diesem Jahr in Heidelberg, berichtete Bodenmüller. Dabei waren die Gesamtkapelle und eine Flötengruppe angetreten.

Zudem haben drei junge Musikerinnen erfolgreich am D1-Lehrgang teilgenommen. Geschäftsführer Georg Willmann überreichte die Urkunde und die Nadel an Nadine Amann, Selina Amann und Bianca Willmann. Im Register der Fanfaren und Trommler werden derzeit neue Musiker ausgebildet.

Der Spielmanns- und Fanfarenzug habe eine gute Visitenkarte für die Feuerwehr und die Stadt bei seinen Auftritten abgegeben, lobte Tambourmajor Siegfried Amann die Musiker. Die monatliche Probe mit dem externen Dirigenten Helmut Geray sei sehr erfolgreich. Es werden neue Stücke mit einem höherem Niveau eingeübt, dabei sei mehr Engagement von den Musikern gefordert. Das alles machte den Erfolg bei Wertungsspiel möglich. Dabei wurde der musikalische Bühnenauftritt mit der Bewertung „hervorragendem Erfolg“ und einer Gold-Medaille belohnt. Die Flötengruppe erreichte in der Oberstufe die Bronzemedaille.

Bei den anstehenden Ausschuss-Wahlen wurde Martina Wegmann und Pirmin Strobel wiedergewählt. Neu mit dabei sind Nadine Amann und Romy Stricksner. Als Geschäftsführer wurde Georg Willmann bestätigt, ebenso wie Schriftführerin Nicole Bodenmüller. Als neue Kassiererin wurde Selina Amann gewählt, die das Amt von Sandra Weimer-Baur übernahm. Diese und Andrea Stehle waren bisher im Ausschuss tätig und wurden mit Blumen verabschiedet. Beide bleiben aber weiterhin musikalisch aktiv.

Geschäftsführer Georg Willmann dankte Siegfried Amann für seine Tätigkeit als Tambourmajor – sein erster Auftritt war 1996 – und überreichte ihm die Goldene Dirigentennadel. Für 20jährige aktive Tätigkeit als Musiker wurde Thomas Bodenmüller geehrt.

In diesem Jahr soll es wieder eine Konzert-Reise geben, kündigte Willmann an und im Jahr 2020 wird der Spielmanns- und Fanfarenzug 60 Jahre alt. Erstmals präsentierten die Musiker die neue Ausgeh-Uniform, die durch die aufgenähten „Schwalbennester“, am Oberarm besonders auffällt. Die Landsknecht-Uniform wird weiterhin bei Anlässen außerhalb der Feuerwehr getragen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen