Räte: Klimaschutzaktivitäten sollen auf den Prüfstand

Lesedauer: 3 Min
 Ein solches Schild könnte auch bald am Markdorfer Ortseingang stehen.
Ein solches Schild könnte auch bald am Markdorfer Ortseingang stehen. (Foto: Wolfgang Heyer)
bw

Die Stadt soll sich am Qualitätsmanagement- und Zertifizierungssystem European Energy Award (eea) beteiligen. Das hat der Markdorfer Gemeinderat am Dienstag beschlossen. Dies unter der Einschränkung, dass ein Förderantrag zur Teilnahme positiv entschieden wird.

Der eea ist ein System, mit dem die Klimaschutzaktivitäten der Kommune erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft werden. Bei der Umsetzung werden die Mitarbeiter der Verwaltung von der Energieagentur Ravensburg-Bodenseekreis unterstützt. Bisher hat Markdorf für die städtischen Liegenschaften das Energiemanagement-System Kom.EMS eingeführt. Für die ersten Gebäude wurden bereits Energieverbräuche und Einsparpotenzial erarbeitet. Dies ist nur ein Bereich, den der eea umfasst. Hinzu kommen weitere Bereiche, wie Raumordnung, kommunale Entwicklungsplanung, Versorgung und Entsorgung oder die Mobilität. Die Kosten betragen in den ersten Jahren jeweils rund 5 400 Euro.

Es gelte, Konzepte zum Klima-schutz für die verschiedenen Bereiche einer Kommune zu entwickeln, erklärte Walter Göppel von der Energieagentur Ravensburg-Bodenseekreis. Zu Beginn müsse der Ist-Zustand erfasst werden, danach könne mit der Planung der Maßnahmen begonnen werden.

In der anschließenden Diskussion setzte sich die Umweltgruppe für eine Beteiligung am eea ein. Die Sprecher der CDU- und der Freie Wähler-Fraktion befürchteten eine zusätzliche Personalbindung, besonders bei der Bauverwaltung. Zudem habe die Stadt im Bereich Klimaschutz bereits einiges getan. Bei der Abstimmung votierten nur die Umweltgruppe, die SPD und der Bürgermeister für den Beitritt zum eea. Die Gemeinderäte von CDU und Freie Wählen stimmten dagegen oder enthielten sich der Stimme.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen